Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Änderungen für Bürstel und Immer Einstimmig für neue Schulbezirke in Gemeinde Ganderkesee

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 16.11.2017, 14:31 Uhr

Einstimmig bei einer Enthaltung von Volker Schmidt (Freie Wähler) haben sich die Mitglieder des Schulausschusses am Mittwochabend für neue Schulbezirke für die allgemeinbildenden Schulen in der Gemeinde Ganderkesee ausgesprochen. Damit gab es dasselbe Ergebnis wie in der Ausschusssitzung Ende August.

Sollte es im Rat am 14. Dezember ebenfalls eine deutliche Zustimmung geben, bedeutet das, dass Mädchen und Jungen aus Bürstel und Immer ab August nächsten Jahres nicht mehr wie gewohnt an der Dürerstraße, sondern an der Langen Straße eingeschult werden. Der Grund sind Platzprobleme in der Schule an der Dürerstraße. Laut Bürgermeisterin Alice Gerken und Sieglinde Jahn, Fachdienstleiterin für den Bereich Schulen, kann es aber Ausnahmeregelungen für Geschwisterkinder geben, wenn beispielsweise schon ein Bruder oder eine Schwester die Schule an der Dürerstraße besucht.

Schmidt zunächst für freie Schulwahl

Für Volker Schmidt geht dieser Prozess zu schnell. Er hätte es lieber gesehen, wenn die Eltern der betroffenen vier oder fünf Kinder zumindest im nächsten Jahr noch die freie Schulwahl hätten. Davon riet die Bürgermeisterin allerdings ab. Sie wies darauf hin, dass es bei einer offiziellen Satzung für die Schulbezirke nicht einmal ganz unproblematisch bei den Ausnahmeregelungen für die Geschwisterkinder sei. Daraufhin zog Schmidt seinen Antrag zurück.