Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Aktion des Ökumene-Kreises Flüchtlinge zu Gottesdienst in Ganderkesee eingeladen

Von Thomas Deeken | 15.10.2015, 15:38 Uhr

Mit „Refugees Welcome“ („Flüchtlinge willkommen“) und „Vielfalt – Das Beste gegen Einfalt!“ ist der Gottesdienst überschrieben, den der Ökumene-Kreis Ganderkesee am Sonntag, 25. Oktober, in der St.-Cyprian-und-Cornelius-Kirche veranstaltet. Beginn des Gottesdienstes, der im Rahmen der inzwischen 40 Jahre alt gewordenen Interkulturellen Woche stattfindet, ist um 14 Uhr.

Die Veranstaltung soll dazu dienen, Menschen zusammenzubringen, sodass sie sich begegnen, sagte Pfarrer Eckhard Dreyer von der evangelisch-lutherischen Kirche am Donnerstag. Ganz besonders seien Flüchtlinge angesprochen, mit denen Flüchtlingsberaterin Sandra Baba in den nächsten Tagen noch einmal persönlich Kontakt aufnehmen werde. Die Predigt wird der katholische Pfarrer Norbert Lach halten, außerdem wollen sich arabische Flüchtlinge und Aramäer mit Lesungen in ihrer Sprache einbringen. Anschließend wird die Begegnung im Gemeindehaus bei Kaffee, Tee und Kuchen fortgesetzt.

Appell an alle Menschen, Flüchtlingen zu helfen

„Der Ökumene-Kreis heißt Menschen aller Glaubensrichtungen willkommen“, betonte Hermann Abeln von der katholischen Kirche. Der Kreis bitte alle Menschen, Flüchtlinge in den Gemeinden offen, freundlich und hilfsbereit zu begegnen und sich nicht durch Fremdenhass und Vorurteile beeindrucken zu lassen.