Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Aktion „Saubere Landschaft“ 2017 Altöl und Reifen trüben in Bergedorf positive Müllbilanz

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 11.03.2017, 15:28 Uhr

Weniger Müll als noch in den Vorjahren haben am Samstag rund 30 Helfer in Bergedorf zum Auftakt der Aktion „Saubere Landschaft“ zusammengetragen.

Als erste Organisation in der Gemeinde hatte die Bergedorfer Dorfgemeinschaft dazu aufgerufen, zum Frühjahrsbeginn die Landschaft von Müll zu befreien. „Im Dorf selbst haben wir keinen Unrat entdeckt, am Rand allerdings schon“, berichtete Enno Hohnholt vom Helferteam.

Drei Kubikmeter Müll aufgelesen

Lediglich geschätzte drei Kubikmeter Müll landeten am Ende des zweistündigen Reinigungseinsatzes der Ehrenamtlichen auf einem landwirtschaftlichen Anhänger.

Altöl und Autoreifen

Die aufgrund dieser geringen Abfallmenge positive Bilanz trübten in diesem Jahr allerdings Funde, die nun wirklich nicht in die Landschaft gehören: Zwischen Ohe und der Dehlthuner Straße hatten Unbekannte Altöl und Autoreifen entsorgt.