Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Aktionen im Ganderkeseer Freibad Nach Rutschwettbewerb folgt Meerjungfrauen-Tag

Von Thomas Deeken | 16.08.2015, 08:38 Uhr

Im Freibad Ganderkesee werden neben dem Badespaß zusätzliche Aktionen angeboten. Ab Montag, 17. August, gibt es einen Wasserspielplatz.

Rutschen, sich morgens der Wassergymnastik anschließen oder als Meerjungfrau schwimmen: Im Ganderkeseer Freibad werden während der Ferien jede Menge zusätzliche Aktionen angeboten. „Alle Veranstaltungen sind im Eintrittspreis inbegriffen“, sagt Betriebsleiter Edgar Sauer. Das Angebot richte sich an diejenigen, die in den Ferien zuhause bleiben – und an diejenigen, die schon wieder zurück sind und sich nicht langweilen wollen.

Ab Montag Wasserspielplatz

Mit den Aktionen versuche man, den Aufenthalt für die Kinder spannend zu gestalten: So haben sich Kinder und Jugendliche bereits in einem Rutschwettbewerb messen können. Außerdem gab es den Wasserlaufball. Dabei standen die Kinder in einem durchsichtigen Ball und liefen über das Wasser. „Das ist gar nicht so leicht“, sagt Sauer, der für die nächsten Tage weitere Veranstaltungen ankündigt. So soll es ab Montag, 17. August, einen Wasserspielplatz geben.

„Wie Arielle durchs Wasser“

Ganz neu ist der Meerjungfrauen-Tag am kommenden Mittwoch. In anderen Bädern habe es bei der Aktion lange Warteschlangen gegeben. Die Mädchen, so Sauer, hätten „sich darum gerissen, wie Arielle durchs Wasser zu gleiten“.

Darüber hinaus gibt es auch Angebote für Frühaufsteher: Von montags bis freitags gibt es ab 7 Uhr 15 Minuten Wassergymnastik.

60 Meter lange Wasserrutsche

Das Freibad verfügt über ein 50-Meter-Becken und einen Sprungturm – mit der Möglichkeit, sich aus ein oder fünf Meter Höhe ins Nass zu stürzen. Außerdem gibt es ein großes Nichtschwimmerbecken mit einer 60 Meter langen Wasserrutsche sowie ein Babybecken mit Matschspielplatz.

Täglich bis 20 Uhr geöffnet

Geöffnet ist das Bad montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 7 bis 20 Uhr. Bei mehr als 26 Grad verlängert sich die Öffnungszeit bis 21 Uhr – gemessen mittags um 12 Uhr im Schatten des Eingangsbereichs, heißt es auf der Internetseite des Freibades.