Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Aktualisierte App bietet Gewinnspiel Ganderkesee mit dem Smartphone erkunden

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 14.07.2016, 09:12 Uhr

Mit einem „app-solut“ urlaubstauglichen Angebot rüstet die Gemeinde ihr Software-Angebot für Smartphones und Tablet-PCs mit den Betriebssystemen iOS und Android auf. Die „Ganderkesee-App“ ist ab sofort um das Modul „Stadtrundgang“ erweitert worden.

Die aktualisierte App, die im Google Play Store sowie im Apple App Store erhältlich ist, bietet den ersten Teilnehmern der beiden Rundgänge auch ein zeitlich begrenztes Gewinnspiel an. Auf zwei Touren, einem kurzen innerörtlichen Rundgang sowie einer mehr als 20 Kilometer langen Radtour, können jeweils sieben „mystische“ Punkte der Gemeindegeschichte angesteuert werden.

GPS-Führung

Möglich macht diese Zielführung die Aktivierung des GPS-Ortungschips im Smartphone oder im Tablet-PC. Die kurze Tour führt durch den Ortskern von Ganderkesee und bietet Einblicke in Geschehnisse in der Kirche St. Cyprian und Cornelius, im früheren Härtel-Haus, am Bahnhof, an der Schiller-Linde sowie im Haus Müller, dem Alten Rathaus und am Ehrenmal. Diese Runde ist zudem barrierefrei zu nutzen.

Kurze und lange Tour

„Mit der längeren Tour auf den Spuren Ganderkeseer Mythen wollen wir vor allem Radfahrer ansprechen“, hat Ganderkesees Wirtschaftsförderin Christa Linnemann am Mittwochnachmittag an der Elmeloher Wassermühle betont.

Auch für Radler geeignet

Denn vor allem Radtouristen nutzten immer stärker das touristische Angebot innerhalb der Gemeindegrenze. Ihnen sowie allen anderen Nutzern der App werden ab sofort die Vorgänge um die nie ruhende Seele des Elmeloher Müllers enthüllt. Dazu gibt es Aufklärung über weitere Mysterien, darunter am Hexenberg, in Bookholzberg, Stenum, im Urwald Hasbruch, dem Forst Mitelhoop sowie einmal mehr in St. Cyprian und Cornelius.

Gewinnspiel für ganz eilige Teilnehmer

Die ersten 20 „App-Solventen“ jeder Tour dürfen sich über eine kleine Überraschung freuen, wenn sie in der Tourist-Information im Rathaus, Mühlenstraße 2, Zimmer 220, die App vorzeigen, in der alle Stationen als absolviert vermerkt sind. Vorbereiten kann man sich auf die Routen im Internet