Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Am 10. März Konzert im Haus Müller Ganderkeseer präsentiert eigene englischsprachige Songs

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 01.03.2017, 10:31 Uhr

Songschreiber und Multi-Instrumentalist Christian Höpfner gibt am Freitag, 10. März, ein Konzert im Kulturhaus Müller in Er stellt selbst geschriebene englischsprachige Songs vor.

Er singt über den Glauben und über Träume, über menschliche Stärken und Schwächen, über zwischenmenschliche Beziehungen und Alltagsgeschichten. Am Freitag, 10. März, gibt er ein Konzert im Kulturhaus Müller: Christian Höpfner hat seinen Nachnamen ins Englische übersetzt und tritt als Hopman auf, um eigene englischsprachige Songs zu präsentieren – mal rockig, mal feinfühlig.

Unterricht für Schlagzeug

Der gebürtige Dithmarscher, der seit Mai 2010 mit Ehefrau und zwei Kindern in Ganderkesee zu Hause ist, hatte zunächst in Kiel Musik und Englisch auf Lehramt studiert. Später ging er zur Hochschule für Künste nach Bremen, um drei Jahre lang Schlagzeug zu studieren, danach auf Jazz und Popularmusik umzusteigen und mit dem Titel Diplommusiklehrer abzuschließen. Inzwischen ist der 41-jährige gläubige Christ vor allem als Musiklehrer für Schlagzeug im Einsatz, er coacht die Band der evangelischen Kirche in Bookholzberg, und er gibt hin und wieder Konzerte, bei denen Erinnerungen an die Musik der 60er und 70er Jahre geweckt werden – „mehr Beatles als Bushido“, wie er sagt.

Liebe zur englischen Sprache

Und weil ihm die englische Sprache sehr nahe ist und er den Sprachhumor sehr mag, singt er auf Englisch, trägt seine Texte aber auch auf Deutsch vor. Dabei geht es um Kritisches, aber auch um Positives. Sein Kommentar: „Wir sind überflutet von negativen Nachrichten. Da versuche ich gegenzusteuern.“

Eintrittskarten für das Konzert, das ab 19.30 Uhr unter dem Titel „Hopman in concert“ gegeben wird, kosten zehn Euro. Sie sind bei der regioVHS an der Rathausstraße 24 in Ganderkesee, unter Telefon (04222) 44444 sowie an der Abendkasse erhältlich.