Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Annika Blanke und Sven Kamin zu Gast Gänsemarkt in Wildeshausen diesmal mit Poetry Slam

Von Thomas Deeken, Thomas Deeken | 01.11.2017, 12:39 Uhr

Beim traditionellen Gänsemarkt in Wildeshausen am kommenden Sonntag, 5. November, ist auch diesmal nicht nur das schnatternde Federvieh vor Ort. Es sind auch jede Menge andere Tiere zu sehen. Außerdem im Programm: ein Poetry Slam.

Neben vielen Tieren vom Kaltblutpferd bis hin zum Alpaka gibt es auch jede Menge Aktionen für Jung und Alt im Wildeshauser Stadtzentrum. Außerdem sind von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte geöffnet.

Musik und Poetry Slam

Musikalisch wird der Gänsemarkt vom Wildeshauser Blasorchester und den Jagdhornbläsern begleitet. Als besonderen kulturellen Höhepunkt soll es einen Poetry Slam geben.

„Traumpaar der Plattdeutsch-Szene“

Dieses Jahr ist es laut Veranstalter gelungen, „das wohl rasanteste Traumpaar der Plattdeutsch-Szene“ nach Wildeshausen zu holen. Annika Blanke und Sven Kamin sammelten bereits im Alleingang als Poetry Slammer bei Dichterwettstreiten unzählige Titel. Dass die beiden nun in Wildeshausen gemeinsame Sache machen, freut den Plattdeutschbeauftragten Friedrich Ahlers und die Kulturbeauftragte der Stadt, Birte Garrelmann, ganz besonders.

Annika Blanke und Sven Kamin zu Gast

Annika Blanke, geboren 1984, stammt aus Leer, ist Poetry Slammerin, Moderatorin, Workshopleiterin und Lehrerin. Im März dieses Jahres wurde sie von Anni Heger eingeladen, die „PLATTgold-Gala“ mit Slamtexten zu bereichern.

„Plattdeutsch eine Herzensangelegenheit“

Sven Kamin, geboren 1979, ist in Syke aufgewachsen. Der Bühnendichter und Sänger hat bereits zahlreiche hochdeutsche Poetry Slams gewonnen. Plattdeutsch ist für Kamin inzwischen eine Herzensangelegenheit geworden. „Op Platt kann ich Stimmungen und Gefühle ausdrücken, die das Hochdeutsche nicht hergibt“, so der Poet. Zu sehen sind die beiden Poetry Slammer jeweils um 15, 16 und 17 Uhr vor dem Stadthaus.