Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Auch Busverkehr eingeschränkt Fockestraße in Ganderkesee-Hoykenkamp ab Mittwoch voll gesperrt

Von Thorsten Konkel | 02.03.2015, 16:28 Uhr

Voraussichtlich von Mittwoch, 4. März, bis zum 18. März wird die Fockestraße im Zuge der Anbindung an die neue Entlastungsstraße Querspange zwischen Am Teich und dem Bahnübergang voll gesperrt.

Für Hoykenkamper Pendler und Beschäftigte des Gewebegebietes an der Fockestraße wird es in dieser Woche unbequem: Voraussichtlich von Mittwoch, 4. März, bis zum 18. März wird die Fockestraße im Zuge der Anbindung an die neuen Entlastungsstraße Querspange zwischen Am Teich und dem Bahnübergang voll gesperrt. Betroffen davon ist laut Verwaltung nur der motorisierte Verkehr. Für Fußgänger und Radfahrer soll eine Möglichkeit geschaffen werden, den Bereich auch während der Bauarbeiten passieren zu können.

Anlieger werden informiert

Die unmittelbaren Anlieger, dazu zählen neben den Anwohnern auch die dort angesiedelten Gewerbebetriebe und der Kindergarten, werden separat noch einmal durch das ausführende Bauunternehmen über die Beeinträchtigungen informiert.

Busverkehr eingeschränkt

Von der Vollsperrung ist auch der Busverkehr betroffen. Die Weser-Ems-Busverkehr GmbH teilt mit, dass die Linienverkehre 242 und 245 über die Route Mittelweg – Elmeloh umgeleitet werden. Die Haltestellen Hoykenkamp (Schule) am Kindergarten und „Alter Wehrgraben“ können nicht angefahren werden.

Schülertransport vorverlegt

Schüler nach Bookholzberg und Ganderkesee werden gebeten, auf die Haltestellen „Am Sportplatz“ beziehungsweise „Am Remel“ auszuweichen. Eine Sonderregelung gibt es beim Bus zur Grundschule Heide. Die Haltestelle am Kindergarten wird auch von diesem Bus nicht bedient. Die Haltestelle „Alter Wehrgraben“ wird jedoch angefahren, die Abfahrtszeit wird auf 7.38 Uhr vorverlegt.