Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Auf schönen Wegen Hude umradeln Hude hält handliche Ratgeber für Radler bereit

Von Reiner Haase | 10.06.2015, 15:58 Uhr

Frisch ausgedruckte Radwanderkarten erleichtern das Erkunden der Gemeinde Die vier handlichen Blätter gibt es in der Geschäftsstelle der Touristik-Palette neben dem Rathaus.

Praxistest bestanden: Bürgermeister Holger Lebedinzew hat am Dienstagabend mit dem Vorstand und den Mitarbeiterinnen der Touristik-Palette Hude die „Kleine Rundtour um Hude“ abgeradelt. „Genau das Richtige für Leute wie mich“, kommentierte Lebedinzew die Tour, die die Mitarbeiterinen der Geschäftsstelle der Touristik-Palette in ihrer freien Zeit mit Gästeführerin Edith Buskohl ausgearbeitet haben. Der Bürgermeister lebt seit einem knappen Jahr in Hude und versteht sich noch als Neubürger.

Handlicher Ausdruck ersetzt Edding-Malerei

Für Neubürger, für Huder, die die Gemeinde vom Fahrradsattel aus neu entdecken wollen und vor allem für Touristen, die nach Erkundungstouren fragen, seien vier familienfreundliche Touren ausgearbeitet und mit präzisen Beschreibungen der Strecken sowie Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten ausgearbeitet worden, berichtet Monika Kallisch, die Vorsitzende der Touristik-Palette. „Bisher haben wir Strecken nach unserem Gutdünken mit dem Edding auf Karten gezeichnet. Jetzt haben wir Ordnung ins System gebracht“, ergänzt Mitarbeiterin Martina Weissensee. Bürgermeister Lebedinzew lobt das handliche Din-A-5-Format der Ausdrucke, die in eine einfache Klarsichthülle passen.

Start und Ziel direkt am Rathaus

Alle Touren haben die Geschäftsstelle der Touristik-Palette neben dem Rathaus als Start und Ziel. Die „Kleine Rundtour um Hude“ ist mit zwölf Kilometern die kürzeste Strecke und hält sich eng an die Ortsgrenzen mit schönen Ausblicken, unter anderem aufs Huder Moor, den Ladillensee, den Huder Bach und die Klosterruine. Tour zwei ist 33 Kilometer lang und führt durch Geest, Huntemarsch und Moor. Das Wittemoor und das Huder Moor werden bei Tour drei durchquert, die 20 Kilometer lang ist. Auf Tour vier werden die Bauerschaften südlich des Kernorts und das Reiherholz durchquert. Sie ist 23 Kilometer lang.