Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Auf- und Abfahrt gesperrt Streufahrzug kippt auf Abfahrt Hatten der A28 um

Von Thomas Breuer | 11.01.2016, 12:28 Uhr

Leichte Verletzungen hat der 21-jährige Fahrer eines Streufahrzeugs der Autobahnmeisterei Oldenburg am Montagmorgen gegen 8.45 Uhr bei einem Unfall auf der Abfahrt Hatten der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg erlitten.

Beim Verlassen der Autobahn kam der Streu-Lastwagen samt Sicherungsanhänger ins Rutschen und kippte laut Autobahnpolizei um. Der junge Mann wurde dabei von den Knien abwärts unter dem Lenkrad eingeklemmt. Die Einsatzkräfte brauchten mehr als eine Stunde, um ihn zu befreien. Ein Notarzt versorgte ihn vor Ort, anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sprach zunächst von schweren Verletzungen, korrigierte sich später jedoch und bestätigte leichte Verletzungen bei dem Unfallfahrer.

Kollegen des Mannes standen fassungslos vor dem arg in Mitleidenschaft gezogenen Fahrzeug.

Für die Bergungsarbeiten blieb die Auf- und Abfahrt Hatten der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg bis 14.45 Uhr gesperrt.

Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.