Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Auto rammt 150-Kilo-Kunstwerk Pferdeskulptur bei Nacht und Nebel auf Straße gestellt

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 17.09.2017, 14:25 Uhr

Keinen dummen Streich, sondern einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, der hätte Leben kosten können, haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen in Dötlingen verübt.

Wie die Polizei meldete,war eine 52-jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Dötlingen Sonntagfrüh gegen 4 Uhr mit ihrem Wagen bei Nebel auf der Neerstedter Straße (K 237) in Fahrtrichtung Dötlingen unterwegs, als sie in Höhe des Dötlinger Holzes gegen ein dort aufgestelltes, lebensgroßes Kunststoffpferd fuhr. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro, die Autofahrerin blieb unverletzt.

150 Kilogramm schweres Kunstwerk bewegt

Die rund 150 Kilogramm schwere und etwa 1,60 x 1,75 Meter messende Pferdeskulptur konnte einem Geschäft am Dorfring in Dötlingen zugeordnet werden, das rund einen Kilometer von der Unfallstelle entfernt liegt.

Zeugenaufruf

Zeugen die beobachtet haben, wie das Pferd vom Dorfring bis zur Unfallstelle transportiert wurde, oder die weitere Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wildeshausen unter (04431) 941-115 zu melden.