Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Autofahrer verantwortungslos Polizei stoppt Raser vor Grundschule Heide

Von Thorsten Konkel | 03.12.2018, 11:17 Uhr

Man mag sich nicht ausmalen, was alles hätte passieren können. Vor der Grundschule Heide hat die Polizei am Montagmorgen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt – mit erschreckendem Ergebnis.

Beamte der Verfügungseinheit Delmenhorst haben am Montag, 03. Dezember 2018, zwischen 06.20 und 08:.20 Uhr Geschwindigkeitskontrollen auf dem Schulweg in Heide durchgeführt.

In den zwei Stunden sind 262 Fahrzeuge an der Kontrollstelle in Richtung Schule vorbeigefahren. 19 Fahrzeugführer hielten sich dabei nicht an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern.

Ein Autofahrer besonders rücksichtslos

Trauriger „Spitzenreiter“ war dabei ein männlicher Fahrzeugführer, der mit 63 Stundenkilometern anstelle der erlaubten 30 mehr als doppelt schnell gemessen wurde. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Auch Fahranfänger erwischt

Problematisch dürfte auch der Geschwindigkeitsverstoß eines jungen Fahranfängers werden. Er war mit 59 Stundenkilometern unterwegs und befand sich noch in der Probezeit. Neben der üblichen Geldbuße von 100 Euro wird er sich auf die Verlängerung der Probezeit und einer verpflichtenden Teilnahme an einem Aufbauseminar einstellen müssen.