Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

B 213 zeitweise voll gesperrt Flammen zerstören 25 Strohballen in Schlutter

Von Sonia Voigt | 11.09.2016, 15:44 Uhr

42 Feuerwehrleute haben am Samstagabend im Ganderkeseer Ortsteil Schlutter brennende Strohballen gelöscht. Die Polizei ermittelt zur Brandursache und schließt Brandstiftung nicht aus.

42 Feuerwehrleute aus Ganderkesee und Havekost haben am Samstagabend brennende Strohballen an der Wildeshauser Landstraße (B 213) in Höhe Schlutter gelöscht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, da eine Brandstiftung „derzeit nicht ausgeschlossen werden kann“. Die Bundesstraße 213 musste für die Löscharbeiten 2,5 Stunden lang voll gesperrt werden, eine Umleitung hatte die Straßenmeisterei ausgeschildert.

Flammen zerstören 25 Strohballen

Verkehrsteilnehmer hatten der Feuerwehr das Feuer auf dem Feld an der Wildeshauser Landstraße gegen 21 Uhr gemeldet. Die Ortsfeuerwehren aus Ganderkesee und Havekost, die mit acht Fahrzeugen angerückt waren, löschten den Brand, konnten aber nicht verhindern, dass die Flammen etwa 25 Rundballen zerstörten. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 700 Euro. Da die Brandursache noch nicht bekannt ist, bittet die Wildeshauser Polizei um Hinweise unter der Telefonnummer (04431)941115.