Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bäckerei Tönjes ausgezeichnet Kulinarischer Botschafter kommt aus Ganderkesee

Von Alexandra Wolff | 12.06.2018, 20:06 Uhr

Die Ganderkeseer Bäckerei Tönjes ist für ihren Kürbisstuten und ihren Butterkuchen zum „Kulinarischen Botschafter Niedersachsens 2018“ ernannt worden. Die Auszeichnung haben diese beiden Backwaren nicht zum ersten Mal bekommen.

Die Bäckerei Tönjes ist mit zwei ihrer Backwaren zum „Kulinarischen Botschafter Niedersachsens 2018“ ernannt worden. Das Ganderkeseer Unternehmen war eines von 53 Lebensmittelherstellern, denen Ministerpräsident Stephan Weil am Dienstag, 12. Juni, in Hannover die entsprechenden Urkunden überreichte.

In diesem Jahr hatten sich insgesamt 95 niedersächsische Unternehmen mit 170 verschiedenen Produkten beworben. „Die Auszeichnung steht für die herausragende Vielfalt regionaltypischer Spezialitäten und für Genuss aus unserem Land“, erläuterte Weil vor gut 250 Unternehmen und Gästen der Prämierungsveranstaltung, nach welchen Kriterien eine unabhängige Fachjury die Siegerprodukte bestimmt: Name, geschmacksgebende Inhaltsstoffe und die Produkte sollten einen Niedersachsenbezug aufweisen. Das trifft auf Tönjes‘ Botschafter-Backwaren, Butterkuchen und Kürbisstuten, voll zu, zeigte sich Sabine Tönjes, Geschäftsführerin der Bäckerei, im dk-Gespräch überzeugt: „Butterkuchen gibt es in Niedersachsen doch bei jeder Familienfeier. Und den Kürbis für unseren Kürbisstuten bauen wir selbst an.“

Butterkuchen wurde schon sechs Mal ausgezeichnet

Die Auszeichnung bekommt das Ganderkeseer Unternehmen nicht zum ersten Mal: „Der Butterkuchen ist zum fünften Mal in Folge Botschafter geworden, insgesamt sogar schon sechs Mal“, sagte Tönjes. „Der Kürbisstuten wurde schon vier mal prämiert.“

Insgesamt wurde die Auszeichnung neun Mal verliehen. Seit 2010 haben niedersächsische Lebensmittelhersteller rund 1300 Lebensmittel begutachten und verkosten lassen. Rund 300 Produkte wurden seither ausgezeichnet.