Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bagger beschädigt Gasleitung Hohe Stichflamme bei Tiefbauarbeiten in Kirchseelte

Von Thomas Deeken | 04.10.2018, 18:20 Uhr

Eine drei bis vier Meter hohe Stichflamme hat es am Donnerstagvormittag gegen 11.20 Uhr bei Tiefbauarbeiten am Bremer Weg in Kirchseelte in der Samtgemeinde Harpstedt gegeben.

Laut Frank Bollhorst von der Harpstedter Feuerwehr hatte ein Bagger bei Arbeiten entlang der etwas abgelegenen Landstraße eine Gasleitung getroffen, woraufhin sich das Gas selbst entzündete. Gleichzeitig wurde eine große 20-kV-Leitung getroffen, sodass zahlreiche Haushalte für längere Zeit ohne Strom waren.

Die Feuerwehr, die angerückt war, um den Brand zu löschen, konnte zwar anfangs ein paar Bäume, die durch das Feuer angesengt waren, ablöschen. Sie musste Bollhorst zufolge aber noch warten, bis Gas- und Stromversorger herbeieilten, um die Leitungen abzustellen. Nach rund zweieinhalb Stunden war der Einsatz beendet. Personen kamen nicht zu Schaden. Auch Fahrzeuge wurden nicht beschädigt. Kommentar des Harpstedter Feuerwehrmanns: „Hätte der Bagger die Leitungen im trockenen Sommer getroffen, wäre im Wald mehr passiert.“