Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bei Gründung von Landesinitiative dabei Bürger aktiv gegen Windpark-Ausbau

Von Katja Butschbach | 22.04.2015, 22:09 Uhr

Die Arbeitsgruppe der Ortsvereine Schierbrok–Stenum und Elmeloh–Almsloh, die sich gegen eine Erweiterung des Windparks Grüppenbühren wendet, will am Samstag bei der Gründung von „Vernunftkraft Niedersachsen e.V. – Landesverband Landschaftsschutz“ in Walsrode dabei sein.

Bei der Versammlung wollen der Landesverband Landschaftsschutz Niedersachsen und die Bundesinitiative Vernunftkraft ihre Kräfte bündeln.

Wie es in einer Einladung des Landesverbands Landschaftsschutz Niedersachsen heißt, gibt es landesweit eine große Unzufriedenheit bei vielen Bürgern mit „der übergroßen Intensität des Windkraftausbaus“.

Dr. Lothar Meyer aus Stenum, der in der AG aktiv ist, hat sich bereit erklärt, auf Landesebene Fachbereichsleiter Technik zu werden.

Problem einer möglichen Windpark-Erweiterung „weiterhin akut“

In Ganderkesee sei das Problem einer möglichen Erweiterung des Windparks Grüppenbühren „nach wie vor akut“, meint der Stenumer. Die Gemeindeverwaltung hatte bereits erklärt, der Politik für den Gemeindeentwicklungsausschuss am 13. Mai empfehlen zu wollen, den Windpark nicht zu erweitern.

Den Antrag der FDP auf eine Veränderungssperre für den Windpark begrüßen die Ortsvereine, die an alle Parteien drei Fragen zu ihrer Positionierung zum Thema Windkraft geschickt haben: So wollen die Vereine vor den politischen Entscheidungen über die Meinung der Fraktionen zur Erweiterung informiert sein.

Meyer sagt: „Die Mühlen können dort gebaut werden, wo Platz ist“. Er bevorzuge dafür Offshore-Lösungen.