Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bei Vernehmung erwischt Zeuge fährt unter Drogen nach Wildeshausen

Von Mareike Bader | 08.12.2017, 13:37 Uhr

Für eine Aussage in einem Ermittlungsverfahren sollte ein 51-Jähriger aus Hamburg nach Wildeshausen kommen. Nun wird gegen ihn selbst ermittelt.

Ein 51-Jähriger aus Hamburg war am Donnerstag zu einer polizeilichen Vernehmung zur Polizeidienststelle nach Wildeshausen geladen worden. Dort sollte er in einem Ermittlungsverfahren aussagen.

Beamtin fiel Drogeneinfluss auf

Noch vor Vernehmungsbeginn fiel der Beamtin auf, dass der Zeuge unter Drogeneinfluss mit seinem Auto zur Dienststelle nach Wildeshausen gefahren war. Ein Drogenvortest ergab ein positives Ergebnis auf THC, was auf Cannabiskonsum hinweist. Daraufhin wurde dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Zu den relevanten Themen konnte der 51-Jährige noch seine Aussage machen. Gegen ihn wird nun ebenfalls ermittelt.