Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Beim Essenkochen eingeschlafen Rauchmelder rettet 80-jähriger Wildeshauserin das Leben

Von Thomas Deeken | 26.01.2016, 17:21 Uhr

Ein Rauchmelder hat vermutlich eine 80-Jährige aus Wildeshausen vor einem großen Unglück bewahrt. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt. Öl hatte sich auf dem Herd entzündet. Das war von der Frau nicht bemerkt worden, weil sie anscheinend eingeschlafen war.

Die 80-Jährige hatte am Dienstag gegen 12.30 Uhr in ihrer Wohnung an der Bergstraße Kartoffelscheiben vorbereitet, die sie frittieren wollte. Sie hatte schon das Öl im Topf erhitzt und die Kartoffeln hineingelegt, war dann aber mutmaßlich wegen Medikamenteneinnahme eingeschlafen, so die Polizei. Das Öl entzündete sich, und es kam zur Rauchentwicklung, wodurch der Rauchmelder auslöste. Der Brand konnte durch herbeigeeilte Nachbarn und dann durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Die Frau kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Es entstand nur unerheblicher Schaden.