Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Beinahunfall in Großenkneten Vorfahrt genommen, mehrere Strafverfahren eingeleitet

Von Biljana Neloska | 17.12.2018, 12:17 Uhr

Ein Autofahrer hat am Sonntag einem anderen Fahrer die Vorfahrt genommen und fast einen Unfall verursacht. Jetzt erwarten ihn mehrere Strafverfahren.

Ein Autofahrer hat einem anderen Autofahrer beim Abbiegen die Vorfahrt genommen und beinahe einen Unfall verursacht. Der Fahrer eines roten Nissan SUV war gegen 18.15 Uhr auf der Cloppenburger Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs und bog nach links in den Dianaweg ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines entgegenkommenden, weißen Kleintransporters. Der Fahrer des Transporters musste abbremsen und nach links ausweichen.

Kein Führerschein, keine Zulassung

Beide setzten die Fahrt im Anschluss fort. Die Besatzung eines Streifenwagens der Autobahnpolizei Ahlhorn, die den Vorfall beobachtete, kontrollierte den Fahrer des roten Nissan im Dianaweg. Der 43-jährige Fahrer aus Oldenburg roch stark nach Alkohol. Die Durchführung eines Tests lehnte er ab. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Führerschein konnte nicht beschlagnahmt werden, da der 43-Jährige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem war der Nissan nicht mehr zugelassen.

Polizei sucht Zeugen

Gegen den 43-jährigen Oldenburger wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Autobahnpolizei Ahlhorn bittet den Fahrer des weißen Kleintransporters, sich unter der Telefonnummer (04435) 93160 zu melden.