Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Benefiz für Aids-Waisen in Togo Chor übt in Hude für Afrika-Projekt

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 19.07.2016, 23:08 Uhr

Der African Project Choir probt zielgerichtet für Benefiz-Konzerte in Hude und Delmenhorst. Am 14. und 21. August werden afrikanische Lieder zu hören sein.

Die Benefizkonzerte für das Kinderhaus Frieda im August können kommen. Mehr als 50 Sängerinnen und Sänger des African Project Choir haben im Kulturhof Hude mit Chorleiter Alfred Stalling noch einmal an dem Programm gefeilt, das sie am Sonntag, 14. August, in Hude und am Sonntag, 21. August, in Delmenhorst vortragen werden.

Konzerte in Hude und Delmenhorst

Für die Konzerte in der Sankt-Elisabeth-Kirche in Hude und in der Zwölf-Apostel-Kirche in Delmenhorst werden traditionelle afrikanische Lieder einstudiert, unter anderem die Nationalhymne Südafrikas „Nkosi Sikelel’ iAfrika“ und das bekannte Spiritual „Kum ba ya“, das bis heute eine Hymne der Bürgerrechtsbewegung in den USA ist. Zum Einfühlen in die afrikanische Musik und die fremden Sprachen hat Chorleiter Stalling auch Videos eingesetzt. Die Konzerte beginnen an beiden Sonntagen am späten Nachmittag; die genaue Uhrzeit wird noch festgelegt.

Freude am Singen und Helfen

Der African Project Choir übt seit Januar auf die Konzerte hin. Er ist kein festes Ensemble; die Sängerinnen und Sänger teilen Stallings Überzeugung, dass die Freude am Singen gut mit der Unterstützung der Aids-Waisen in Togo verknüpft werden kann.

Sanierungsstau im Kinderhaus

Das Kinderhaus Frieda in Lomé/Togo ist vor zehn Jahren eingerichtet worden. Zurzeit bekommen 27 Aids-Waisen ein Dach über dem Kopf, Betreuung in der Gemeinschaft, schulische Förderung, medizinische Versorgung und eine Vorbereitung aufs Berufsleben. Ein Verein in Togo und der Verein Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit (DAZ) betreuen das Projekt. Der Huder DAZ-Sprecherin Jutta Hartrampf zufolge gehen Spenden zurzeit vor allem in die Renovierung der zehn Jahre alten Räume. Darüber hinaus werden ständig Paten für einzelne Kinder gesucht.