Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Björn Welling übernimmt Nach 44 Jahren neuer Jugendwart beim SV-Bürstel-Immer

Von Thomas Breuer | 11.01.2016, 15:47 Uhr

Gänzlich undramatisch sind die Vorstandswahlen während der jüngsten Generalversammlung des Schützenvereins Bürstel-Immer abgelaufen – und dennoch setzten sie ein Ausrufezeichen.

Denn während ansonsten alle Funktionsträger bestätigt wurden, übergab Jugendwart Helmut Wachtendorf sein Amt in jüngere Hände, nach stolzen 44 Jahren in dieser Verantwortung.

Für die geleistete Arbeit zollten die Mitglieder dem scheidenden Jugendwart bei Witte in Immer stehende Ovationen. Sein 23-jähriger Nachfolger soll sich nun Stück für Stück in das Amt hereinfinden, mit Unterstützung erfahrener Kräfte im Verein.

„Vorbild für Vorstandsarbeit in unserem Verein“

44 Jahre in einem Amt, das sei eine bemerkenswerte Zeit, meinte Vereinsvorsitzender Carsten Wichmann. Wachtendorf bleibe „ein Vorbild für Vorstandsarbeit in unserem Verein“. Intern hat er sich bereits im Dezember von „seinen“ Jugendlichen verabschiedet. Immerhin: Dem Vorstand bleibt er als einer von zwei Seniorenschießmeistern erhalten.

429 Mitglieder im Verein

Die Mitgliederzahl des SV Bürstel-Immer bewegt sich mit 429 fast exakt auf dem Niveau von vor einem Jahr. Zu den aktuell 212 Herren und 150 Damen gesellen sich 18 Jugendliche und 49 Schüler. Gerade die letzte Zahl macht den Schützen Freude, die Schülerwarte dürfen sich dafür auf die Schultern klopfen lassen.

Im Zentrum der Versammlung standen auch die Vereinsmeister Carsten Wichmann (Herren), Petra Witte (Damen), Julia Brinkmann (Schüler) und Wolfgang Schumacher (Senioren), die gesondert geehrt wurden. Für mindestens zwölfmalige Teilnahme am Übungsschießen gab es Ehrennadeln für Holger Hohnholt, Heike Alfs und Thomas Wemken.