Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Brachialer Einsatz in Abbruchhaus Feuerwehr Falkenburg übt mit „Hooligan-Tool“

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 02.03.2017, 11:30 Uhr

Neue Rettungsmittel hat die Freiwillige Feuerwehr Falkenburg am Mittwochabend bei einer Übung an der Straße Am Welsetal ausprobiert: Erstmals kamen das neue Löschfahrzeug der Wehr und ein sogenanntes „Hooligan-Tool“ zum Einsatz.

Das vielseitige Werkzeug, das Axt, Brecheisen und Hammer vereint, ermöglichte den Brandschützern in einem zum Abbruch stehenden Haus ein brachiales Vorgehen.

Türen aufgestemmt

Es wird unter anderem zum raschen Aufstemmen von Türen eingesetzt.

Menschenrettung steht im Vordergrund

Genau darum ging es in dem von dem Falkenburger Manuel Zießler ausgearbeiteten Übungsszenario: Nach einem Feuer müssen in einem von Brandrauch durchzogenen Wohnhaus Menschen gesucht und in Sicherheit gebracht werden.

Nebelmaschine im Einsatz

So realistisch die Übung in dem zum Abbruch stehenden Gebäude auch war – ein Feuer entzündeten die rund 30 Brandschützer der Ortsfeuerwehr nicht, um die Räume zu verrauchen. „Zum Einsatz kam eine Nebelmaschine, die die Feuerwehr extra für solche Übungen angeschafft hat“, erklärte Gemeinde-Feuerwehrsprecher Christian Zoschke.