Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Bundesstraße wieder frei Lebensgefährlich Verletzte bei Unfall bei Wildeshausen

Von dpa | 15.02.2016, 10:36 Uhr

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 213 bei Wildeshausen (Kreis Oldenburg) sind am Montagmorgen zwei Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Ein weiterer Mann wurde leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der 23 Jahre alte Fahrer eines Sprinters gegen 6.30 Uhr bei schneeglatter Fahrbahn in der Nähe von Großenkneten ins Schleudern. Das Fahrzeug geriet in Richtung Wildeshausen auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem Taxi aus Vechta zusammen.

Bundesstraße gesperrt

Die beiden aus Vechta stammenden Insassen des Taxis, ein 66-jähriger Mann sowie ein 81-jähriger Mitfahrer, wurden im Fahrzeug eingeklemmt und lebensbedrohlich verletzt. Sie wurden mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Transporters, der allein im Fahrzeug war, wurde leicht verletzt. Die Bundesstraße bei Großenkneten wurde voll gesperrt. Um 10.30 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden, erklärte Melissa Oltmanns, Sprecherin der Polizei in Delmenhorst.

Nach ersten Schätzungen entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden von rund 50.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Ahlhorn war mit vier Fahrzeugen am Unfallort eingesetzt. Bei den Rettungsmaßnahmen wurde unter anderem auch ein Rettungshubschrauber angefordert.