Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Celtic Days in Hude Celtic Days mit Harfenklang und Whiskygenuss in Hude

Von A. Schnackenburg | 18.03.2016, 18:15 Uhr

Zum zehnten Mal gibt es in Hude „Celtic Days“. Das Festival beginnt am 13. April mit einem Konzert im Kulturhof.

Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew spricht von einem „Highlight“, mit dem seine Gemeinde bundesweit von sich reden mache. Martin von Maydell und Alfred Janßen, Mitinitiatoren des Festival, lassen denn auch durchblicken , dass sich die Celtic Days schon lange nicht mehr „einfach so mit ein paar tausend Euro“ bewerkstelligen lassen. Unterm Strich stünden inzwischen über 30 000 Euro auf der Ausgabenseite für das Festival, für das die Oldenburgische Landesbank und die EWE-Stiftung als Hauptförderer einstünden. Von Mittwoch, 13., bis Sonntag, 17. April, steigen die zehnten Celtic Days Hude.

Musik und mehr

Wie von Maydell sich ausdrückt, handelt es sich bei dem Festival zwar vorrangig um eines, das keltische Musik ins Zentrum rücke – aber eben nicht ausschließlich. So umfasst das Programm neben sechs Konzerten eine Reihe von Vorträgen, Lesungen und sogar eine Whisky-Verkostung. Die Workshops, für die die Veranstalter mit der regioVHS kooperieren, reichen von der „Traditionellen Seifenherstellung“ über die „Keltische Harfe“ bis hin zum „Filzen mit keltischen Motiven“.

Gälischer Film

Als Novum gibt es einen Spielfilm in gälischer Sprache: die BBC-Produktion „Sieben – Die unerreichbare Zinne“, für die die Veranstalter derzeit noch deutsche Untertitel verfassen lassen. Hauptdarsteller Pàdruig Morrison kommt für die Vorführung am Donnerstag, 14. April, um 19.30 Uhr in den Kulturhof.

Stargast Julie Fowlis

Als „echte Rosine“ unter den Programmpunkten bezeichnet von Maydell den Auftritt Julie Fowlis und Band am Samstag, 16.April um 19.30 Uhr. Die Eröffnung der Celtic Days aber gestalten am Mittwoch, 13. April, ab 20 Uhr die Harfenistin Ailie Robertson, die Sängerin und Gitarristin Steve Crawford und Sabrina Palm mit der Fiddle.

Ausklang mit Familienfest

Zum Abschluss der Celtic Days bitten die Veranstalter am Sonntag, 17. April, von 14 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zu einem großen Familienfest in den Kulturhof. Neben einer Bühnenshow versprechen sie Kaffee, Kuchen, ein paar Marktstände und „Highland Games“. Das vollständige Programm des Festivals steht auf der Website www.celticdays.de.