Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Christi Himmelfahrt in Schönemoor Predigt auf Hof Klüver beschwört Kräfte des Glaubens

Von Dirk Hamm | 05.05.2016, 21:03 Uhr

Gläubige aus Delmenhorst, Schönemoor und der Wesermarsch haben wieder gemeinsam Himmelfahrt gefeiert. Der Hof Klüver war diesmal Ort des Gottesdienstes.

Seit Jahren feiern die evangelischen Kirchengemeinden Schönemoor, Hasbergen, Altenesch, Bardewisch, Lemwerder und Rablinghausen sowie die katholische Gemeinde St. Marien aus Delmenhorst an Christi Himmelfahrt gemeinsam einen Gottesdienst unter freiem Himmel. Diesmal hat die Familie Klüver ihren Hof an der Schönemoorer Dorfstraße für die Gläubigen geöffnet. Rund 240 Besucher ließen sich am Nachmittag auf den aufgestellten Bänken nieder.

Der Gottesdienst wurde vom vereinigten Posaunenchor aus Hasbergen und Lemwerder begleitet. Die Bläser vermochten die von der Straße herüberwabernde Partymusik von Vatertagsausflüglern spielend zu übertönen.

Kraft des Glaubens und Magnetwirkung des Butterkuchens

Pfarrerin Jennifer Battram-Arenhövel vom Pfarrbezirk Bungerhof stellte überraschende Bezüge zwischen dem Predigttext, der dem Epheserbrief entnommen war, und den Superhelden aus Comics und Kino her. Denn in der Bibelstelle ist die Rede von der „überwältigend großen Kraft“, die den Menschen innewohne. Doch Batman, Superman und die vielen anderen Superhelden haben alle jeweils ihre ganz eigene Schwachstelle. Die wahre Superkraft der Menschen komme aus dem Glauben, so die Pfarrerin.

Eine ganz andere Kraft, der unwiderstehliche Geschmack von Butterkuchen, zog die Gäste im Anschluss an den Gottesdienst scharenweise zum Kuchenbuffet.