Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Dötlinger Gartenkultour 2017 Gärten in Dötlingen für Feiertag herausgeputzt

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 01.10.2017, 12:11 Uhr

Die „Dötlinger Gartenkultour“ lädt am Dienstag, 3. Oktober, zu Rundreisen durch Ateliers, Gärten und Küchen ein. Auch Gästeführungen gehören zum Programm.

Dötlingen will am Dienstag, 3. Oktober, seinen Ruf bestätigen, eins der schönsten und interessantesten Dörfer Deutschlands zu sein. Galerien und Künstlerateliers sind im Rahmen der Dötlinger Gartenkultour von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und können bei freiem Eintritt besucht werden. Pforten zu sieben Privatgärten stehen offen. Restaurants und Cafés bieten das Richtige für die Pause zwischendurch. Die naturnahe Umgebung steuert die Pracht der Spätblüher und sich allmählich verfärbendes Laub bei. „Allmählich wird es richtig bunt“, sagt Olaf Schachtschneider, der Vorsitzende der Dötlinger Gartenkultour. Der Pflanzenhof Schachtscheider in Aschenstedt ist für Erkundungen und für den Verkauf geöffnet.

Erstmals Pilzwanderung

Ein guter Startplatz für die Erkundung der Gartenkultour in Dötlingen ist der Parkplatz „Zur Loh“ mitten im Ort. Hier haben die Gästeführer einen Stand aufgebaut und informieren über Möglichkeiten, den Tag den Tag nach Geschmack zu gestalten. Hier beginnen auch Gästeführungen: um 11 Uhr eine Fahrradtour in umliegende Ortsteile, um 14 Uhr ein Dorfspaziergang und ebenfalls um 14 Uhr erstmals eine Pilzwanderung. Die Fahrradtour kostet sechs Euro, der Dorfspaziergang drei Euro und die Pilzwanderung fünf Euro.

Musik an verschiedenen Orten

An einigen Adressen werden die Besucher von Musik empfangen. So spielt Hasso Bensin aus Oldenburg bei Keramikkünstlerin Alte Tholen und Komponist Günter Berger, Am Poggenpohl 2, Panflötenmusik. Das Duo Markus Häger und Thomas Schlegel ist von 13 Uhr bis 15 Uhr im Privatgarten der Familie Voss in Hockensberg und von 16 Uhr bis 18 Uhr im Atelier Anne Hollmanns in Ostrittrum zu hören. Die feinen Klänge von Windspielen sind im Garten des Seminarzentrums für Yoga und Qi Gong in Dötlingen zu erleben.

Bienen und Kräuter

Gärten können bienenfreundlich gestaltet werden. Darüber informieren Imker an einem Stand auf dem kleinen Parkplatz bei der Müller-vom-Siel-Kate mitten in Dötlingen. Informationen über die heilende Wirkung von Kräutern gibt es im Café auf dem Schweers-Hof in Ostrittrum.