Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Dreister Fahrer ohne Führerschein Ganderkeseer befährt A1 mit gestohlenen Kennzeichen

Von Thorsten Konkel | 04.08.2015, 12:15 Uhr

Ohne Fahrerlaubnis und mit gestohlenen Kennzeichen - so war ein 21-jähriger Mann aus Ganderkesee in der Nacht zu Dienstag auf der Autobahn 28 unterwegs.

An der Anschlussstelle Ganderkesee West wurde der Mann Dienstagfrüh gegen 0.35 Uhr in Richtung Oldenburg fahrend von Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn angehalten.

Dreiste Fahrer ohne Einsicht

Er hatte keine Fahrerlaubnis und zeigte sich wenig einsichtig. Viel mehr gab er an, dass er aus Zeitgründen nicht mit der Bahn fahren könne.

Im Verlauf der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass das genutzte Fahrzeug abgemeldet und die Kennzeichen des kontrollierten Auto vor einem Monat als gestohlen gemeldet wurden.

Gegen den 21-Jährigen wurden Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verdacht des Diebstahls eingeleitet. Außerdem Ermittlungen hinsichtlich der Verstöße gegen das

Pflichtversicherungs- und das Kraftfahrtsteuergesetz. Die Weiterfahrt wurde dem 21-Jährigen untersagt.