Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Dschungelkönig im Autohaus Menderes sorgt in Ganderkesee für Begeisterungssturm

Von Yannick Richter, Yannick Richter | 01.05.2016, 18:33 Uhr

„Dschungelkönig“ und „DSDS“-Dauerkandidat Menderes gastierte am Sonntagmittag beim Autohaus Hoppe in Während seines sympathischen Auftritts sorgte der Entertainer bei Groß und Klein gleichermaßen für Begeisterungsstürme.

Menderes Bagci, aus Funk und Fernsehen nur als Menderes bekannt, war am Sonntagmittag beim Autohaus Hoppe in Ganderkesee zu Gast. Geschäftsführer Michael Baum hatte zum „Tiguan-Erlebnistag“ eingeladen und den Entertainer als Showact in das Veranstaltungsprogramm aufgenommen.

„Come on“: Große Fanschar für Menderes

Bereits vor dem Auftritt von Menderes versammelte sich eine große Fanschar vor der Bühne. Als der amtierende „Dschungelkönig“ und Dauergast der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ um kurz nach 12 Uhr die Bühne mit seinem typischen „Come on“ betrat, gab es für die Fans kein Halten mehr. Vom kräftigen Applaus der Besucher begleitet, bahnte er sich gemeinsam mit Michael Baum und einigen Mitarbeitern des Autohauses den Weg durch die Massen auf das Podium, um bei einem Mini-Konzert zu beweisen, dass er von Dieter Bohlen zurecht mehrfach in den „Recall“ berufen wurde.

Menderes überzeugt durch Bescheidenheit und Bodenständigkeit

Im Anschluss an seinen musikalischen Auftritt zeigte Menderes, warum er bei den Massen so gut ankommt. Höflich, bodenständig, bescheiden, ja fast schon ein wenig schüchtern nahm er sich für seine Fans viel Zeit und erfüllte nahezu jeden Wunsch. Keine Spur von Starallüren waren zu sehen, während er geduldig Autogramm für Autogramm schrieb und mit kleineren und größeren Gästen fleißig Selfies schoss. Angetan hat er es dabei auch vielen jungen Mädchen, die nicht nur kreischend in der ersten Reihe standen, sondern nach jedem Foto mit ihm auch noch um die Wette strahlten.

„Dschungelkönig“ sucht weiter nach der großen Liebe

Die Frage, ob er durch seine Bekanntheit solche Gelegenheiten nicht ausnutzen könnte, um endlich seine Herzdame zu finden, bügelte Menderes eiskalt ab: „Wenn ich auftrete, möchte ich mich professionell verhalten. Natürlich suche ich weiter nach einer Freundin. Allerdings glaube ich, dass es einfach so, im normalen Leben passieren muss“, erklärte der Langzeitsingle im Gespräch mit dem dk.

Geländeparcours kann Menderes nicht schocken

Auch eine Fahrt mit dem neuen VW Tiguan stand für Menderes auf dem Programm. Nach dem er jedoch zwei Wochen im australischen Dschungel überstand, sich tagelang nur von Reis und Bohnen ernährte und Ekelprüfungen mit Bravour meisterte, konnte ihn die Rundfahrt durch den Geländeparcours nicht mehr schocken. „Ich mag es, wenn es noch schneller, noch höher und spannender ist“, teilte Menderes gewohnt gelassen mit, nachdem er sich über Wippen, durch Schrägpassagen und eine Rampe mit 60-prozentiger Steigung kutschieren ließ.

Menderes freundet sich auf Anhieb mit Ganderkesee an

Obwohl es für Menderes die Premiere in Ganderkesee war, konnte er sich mit der Umgebung direkt anfreunden: „Mir gefällt die norddeutsche Aussprache, das nette ‚Moin‘ zur Begrüßung, und ich genieße hier die frische Luft.“ Wie wohl er sich in der Gemeinde fühlte, brachte er mit einer kleinen Überraschung zum Ausdruck. Obwohl ihn Autohaus-Geschäftsführer Baum nur für drei Stunden einplante, verlängerte Menderes seinen Aufenthalt kurzerhand um eine weitere Stunde. Unter dem Jubel seiner Fans gab er noch eine musikalische Zugabe zum Besten. Das Publikum dankte dem sympathischen Unterhaltungskünstler mit frenetischem Beifall.

Veranstalter zeigt sich zufrieden

Kein Wunder, dass sich Veranstalter Baum zum Ende des ereignisreichen Tages, bei dem sich über den Tag verteilt knapp 2.500 Besucher auf dem Gelände des Autohauses versammelten, bestens gelaunt präsentierte: „Das war einer toller Tag für alle Besucher und für uns natürlich auch. Menderes war wahnsinnig umgänglich und kam dementsprechend super an.“