Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ehrengast schrieb einst Geschichte „Plattdüütscher Obend“ in Hoykenkamp begeistert

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 26.11.2017, 16:17 Uhr

Geschichte geschrieben hat einst Kerstin Rogge-Mönchmeyer, Ehrengast des „Plattdüütschen Obends“, der am Freitagabend im Hoykenkamper Gasthaus Menkens „Zum grünen Hof“ stattfand.

Rund 50 Gäste waren der Einladung des Orts- und Verkehrsvereins Schönemoor sowie des Kameradschaftsbunds Schönemoor gefolgt.

Konzert nach der Maueröffnung

Die gebürtige Rostockerin war am 9. November 1989, abends unmittelbar nach der Maueröffnung, mit ihrer Band in den Westen gereist, um in der nächsten Kneipe das wohl erste Konzert einer Ost-Band in der Bundesrepublik an diesem historischen Datum zu geben.

Platte „Pop up Platt“ aufgenommen

Nur wenige Tage später bereits nahm die heutige Betriebsleiterin der Nordseehalle in Emden mit der inzwischen verstorbenen Hoyersweger Schlager-Ikone Renate Kern die Platte „Pop up Platt“ auf. All dies belegte Rogge-Mönchmeyer am Freitagabend anhand von alten dk-Zeitungsausschnitten.

Weitere Plattsnacker um Moderator Hillard Bley

Zu den übrigen „Plattschnackern“ zählten diesmal Anni Schlüter, Gerhard Wöhlke und Marianne Schöneboom aus Heide sowie Gerda von Seggern aus „Bastrup“. Die Moderation des Abends übernahm Hillard Bley. Dabei schlüpfte er zwischendurch immer wieder in die Rolle des Geschichtenerzählers.