Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Eine Woche später als geplant Freibad in Ganderkesee startet am 20. Mai in die Saison

Von Kristina Roispich | 18.05.2017, 16:56 Uhr

Später als geplant, aber pünktlich zum Sommerwetter: Am Samstag, 20. Mai, öffnet das Freibad Ganderkesee wieder – mit einigen Neuerungen.

„Jetzt ist es endlich soweit“, freut sich Henry Peukert, Geschäftsführer der Bäder- und Saunabetriebsgesellschaft Ganderkesee. Wasserratten und alle, die einfach eine Abkühlung an heißen Tagen brauchen können ab kommenden Samstag, 20. Mai, wieder unter freiem Himmel schwimmen. „Wir hatten vorher den 13. Mai anvisiert, aber da war es noch richtig kalt“, so Peukert.

Eine Woche brauche es, um das Becken auf eine Temperatur zwischen 24 und 26 Grad zu bringen. „Wenn die Nächte noch zu kühl sind, ist das schwierig“, erklärt er. In den letzten beiden Tage habe die Sonne aber auch dazu beigetragen, das Wasser zu erwärmen.

Traditionelles „Anbaden“

Auch wenn das Bad am Samstag bereits ab 7 Uhr öffnet, bitten die schwimmsporttreibenden Vereine SVG und DLRG um 14 mit einem Spielmannszug zum traditionellen „Anbaden“.

Für diese Saison hat sich Peukert eine besondere Aktion überlegt: Mit der „Sommerwette“ können Gäste ab sofort eine 20er-Karte für 50 Euro kaufen, und sparen damit einen Euro pro Eintritt. „Wir wollen damit erreichen, dass möglichst viele Leute sich entscheiden, sportlich aktiv zu sein“, so der Geschäftsführer. Die Idee hat er aus seiner Zeit in Berlin mitgebracht.

Programm während der Ferien

Für Schüler bis 17 Jahren gibt es auch in diesem Jahr von der Gemeinde wieder das Ferienticket für 29 Euro. „Das ist für alle Schüler gedacht, die nicht in den Urlaub fahren können“ Zur Halbzeit der Ferien, ab dem 13. Juli, gibt es das Ticket dann für die restlichen 20 Ferientage für 16 Euro.

Außerdem auf dem Terminplan stehen eine School‘s-Out-Party am 22. Juni, eine Pool-Party am 1. Juli, Schnuppertauchen mit der DLRG am 2. Juli und ein Meerjungsfrauen-Angebot für Mädchen am 23. Juli. Während der Ferien bietet das Schwimmbadteam jeweils vormittags kostenlos Wassergymnastik an.

Spontan längere Öffnungszeiten

Den ganzen Sommer über plant Peukert außerdem jeden Freitag von 9 bis 13 Uhr ein Frühstücksbuffet. „Wenn das gut angenommen wird, dann wollen wir das auch ausdehnen“, sagt er. Wenn das Wetter besonders gut ist, wird das Freibad abends auch mal ein bis zwei Stunden länger geöffnet sein, kündigt Peukert an. Jeweils mittags werde über diese Regelung entschieden und dann mit Schildern, über eine Durchsage und auch per Facebook kommuniziert.

Wann die Saison endet, steht allerdings noch nicht fest. „Wir wollen flexibel bleiben und die Saison verlängern können, wenn das Wetter schön ist“, so Peukert. Ganz so flexibel wird es in der nächsten Saison dann allerdings nicht sein können. Denn dann soll die Modernisierung des Freibades starten, kündigt Peukert an.