Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

„Eisbär“ bleibt im Ortskern Kindermodeladen bald unter neuer Leitung

Von Thorsten Konkel | 26.01.2015, 15:43 Uhr

Nach dem Faschingstrubel wird durchgestartet: Zum 1. März übernimmt Silke Volk an der Rathausstraße 9 in Ganderkesee den Kindermodeladen „Eisbär“ von Manuela Zinnhardt. Gegenwärtig läuft noch ein Räumungsverkauf. „Wir schaffen Platz für neue Angebote“, sagt Volk.

Die 50-Jährige aus Ganderkesee ist bislang noch die Mitarbeiterin von Manuela Zinnhardt. Ihre jetzige Chefin wird sich künftig ganz dem Betrieb einer Pension in Cuxhaven widmen. „2012 haben wir die Pension übernommen und stellen fest, dass man auf Dauer nicht beides nebeneinander führen kann“, nennt Zinnhardt den Grund für den Betreiberwechsel. Schweren Herzens gebe sie darum ihren 1997 in der Passage Alte Eiche gegründeten Laden ab.

2002 war Zinnhardt in die Räume an der Rathausstraße gezogen.

Neue Chefin gehört dem Team seit 15 Jahren an

Silke Volk ist bereits seit 15 Jahren im „Eisbären-Team“. „Die Kinder lieben sie, die Mütter auch“, beschreibt Zinnhardt die Gabe ihrer Mitarbeiterin, stets das Passende für die Kleinen auszusuchen.

Entlassungen sind mit dem Inhaberwechsel nicht verbunden: Während Silke Volk nun in die Rolle der Chefin schlüpft, wird die zweite Angestellte Birgit Fischer ihre Tätigkeit auch weiterhin ausüben.

Im März wird renoviert

„Letzter Verkaufstag unter alter Leitung ist der 28. Februar, danach werden wir wohl eine Woche lang das Geschäft wegen Renovierungsarbeiten schließen“, kündigt Volk an.

Einen neuen Schwerpunkt möchte sie nicht nur optisch, sondern auch in Sachen Babybekleidung setzen. „Neben mehr Anziehsachen kommen auch Artikel wie ,Schnuffeltiere‘ oder Rasseln dazu“, verrät Silke Volk.

Markenware zu günstigen Preisen

Wert legt sie darauf zu betonen, dass es darüber hinaus auch künftig unverändert ein Markensortiment zu „soliden Preisen“ der Größen 50 bis 176 geben wird. „Vom Baby bis zum Teenie ist etwas dabei“, beteuert sie.