Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Erneuter Feuerwehreinsatz Feuerwehr befreit Frau aus Fahrstuhl am Huder Bahnhof

Von Antje Cznottka, Antje Cznottka | 07.05.2016, 12:51 Uhr

Die Freiwillige Feuerwehr Hude wurde am Freitag um 16.49 Uhr alarmiert, weil eine Frau im Fahrstuhl am Huder Bahnhof stecken geblieben war. Die Feuerwehr musste damit bereits zum weiderholten Mal Menschen aus einem der Bahnhofsaufzüge befreien.

Zwei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Hude wurden am Freitagnachmittag wieder einmal zum Huder Bahnhof gerufen, weil eine Frau in einem der Aufzüge feststeckte. Acht Einsatzkräfte befreiten die Frau, die auf eine Gehhilfe angewiesen war, innerhalb einer halben Stunde aus dem Aufzug.

Gefahr bei starken Sonnenschein am Bahnhof in Hude

Die Feuerwehr wies in diesem Zusammenhang auf die Gefahren für die Nutzer des Fahrstuhls hin. „Wenn einer der Aufzüge bei höheren Temperaturen im oberen Gleisbereich stecken bleibt und die Sonne zusätzlich auf den Glaskasten scheint, dürfte es schnell sehr gefährlich für die Nutzer werden“, beschrieb Tanja Konegen-Peters, Gemeindepressewartin der Feuerwehr Hude.

Fahrstuhl zum wiederholten Mal am Huder Bahnhof stecken geblieben

Bereits seit Januar wird die Feuerwehr Hude immer wieder alarmiert, weil der Fahrstuhl am Bahnhof steckengebleiben ist.