Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fahrerflucht in Ahlhorn Betrunkener fährt in Ahlhorn Straßenpfosten um

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 16.07.2016, 16:54 Uhr

Ein Betrunkener mit 2,86 Promille hat in Ahlhorn einen Unfall verursacht und ist einfach weitergefahren. Die Polizei traf ihn in seiner Wohnung an.

Gegen einen 43-jährigen Mann aus Großenkneten ist am Freitagabend, 15. Juli, ein Strafverfahren eingeleitet worden. Die Polizei wirft ihm vor, gegen 21 Uhr in Ahlhorn unter Einfluss von Alkohol einen Unfall mit Sachschaden verursacht zu haben und einfach weitergefahren zu sein.

Zeugen notieren Kennzeichen

Zeugen haben beobachtet, dass das Auto des Großenkneters bei der Fahrt Richtung Sage auf der Oldenburger Straße in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abkam und einen Leitpfosten beschädigte. Das aufgeschriebene Kennzeichen führte die Polizei zur Wohnung des Unfallflüchtigen.

Beim Pusten 2,86 Promille

Bei einem Atemalkoholtest wurde ein Wert von 2,86 Promille gemessen. Deshalb wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 2000 Euro.