Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fahrerflucht in Wardenburg Holzscheit trifft in Wardenburg Windschutzscheibe

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 20.06.2016, 14:16 Uhr

Ein Holzscheit von einem Anhänger hat in Wardenburg die Windschutzscheibe eines Autos beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht.

Ein vom Autoanhänger gefallenes Holzstück hat am Sonntag, 19. Juni, in Wardenburg im Landkreis Oldenburg die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Autos beschädigt. Der Fahrer des Gespanns fuhr weiter in die Wardenburger Ortsmitte. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Unfallflucht.

In Lerchenstraße gefahren

Das Fahrzeuggespann befuhr am Sonntagvormittag die Litteler Straße. Als ihm das Auto einer 56-Jährigen aus Hude begegnete, fiel das Brennholzstück vom Anhänger und schlug in die Windschutzscheibe des Autos aus Hude ein. Die Huderin konnte noch beobachten, dass das Gespann über die Oldenburger Straße in der Ortsmitte hinweg in die Lerchenstraße fuhr. Dann verlor sie das Gespann aus den Augen.

Zeugen gesucht

Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise werden unter Telefon (04407) 9230 entgegengenommen.