Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Falsche Seniorenberater unterwegs Gemeinde Ganderkesee warnt vor neuer Betrugsmasche

Von Thorsten Konkel | 10.12.2015, 19:18 Uhr

Besorgte Bürger haben sich bei der Gemeinde Ganderkesee wegen Telefonanrufen bei älteren Menschen gemeldet: Darin gaben die unseriösen Anrufer vor, Seniorenberater im Auftrag der Gemeinde Ganderkesee zu sein.

„Die angerufenen Senioren waren so überrumpelt, dass sie einen Termin für einen Hausbesuch vereinbarten“, heißt es seitens der Verwaltung.

Versicherung aufgedrängt

Dabei wurde etwa der Abschluss einer Pflegeversicherung bei einer namentlich bekannten Versicherung vorgeschlagen.

Gemeinde warnt vor Gesprächen

Die Gemeinde weist darauf hin, dass diese Anrufe nicht auf Veranlassung oder in Kooperation mit ihr durchgeführt werden, und sie rät betroffenen Menschen, sich nicht in ein Gespräch verwickeln zu lassen, sondern das Telefonat zu beenden.

Keine Hausbesuche vereinbaren

Auch sollte sich niemand zu einem Beratungstermin in der eigenen Wohnung überreden lassen oder Verträge abschließen, ohne vorherige Nachfrage bei einer Person seines Vertrauens. Eine seriöse Seniorenberatung bietet der Freiwilligen-Senioren-Service der Gemeinde Ganderkesee unter den folgenden Nummern an: (04222) 44-522, 44-515 und 44-517.