Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Familienfest auf Biohof Bakenhus Schatzsucher bergen auf Biohof goldene Kartoffeln

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 05.09.2016, 14:45 Uhr

Kinder haben auf dem OOWV-Biohof Bakenhus in Großenkneten begeistert Kartoffeln geerntet. Nebenbei haben sie viel über Böden und Grundwasserschuz gelernt.

Das Buddeln auf dem Acker glich einer Schatzsuche: Wie Trophäen hielten Kinder Kartoffeln von stattlicher Größe in die Luft, begleitet von anerkennenden „Ah“- und „Oh“-Rufen der Eltern. Seit Jahren erweist sich „Pommes McSelf“ als Fest für die ganze Familie – so auch am Sonntag, 4. September.

Schatzsucher aus großem Umkreis

„Trinkwasserschutz und Landwirtschaft gehören zusammen. Das wollen wir den Kindern spielerisch vermitteln. Was passt da besser als eine Schatzsuche nach den dicksten Kartoffeln?“, fragte Organisatorin Gabriele Wollstein vom OOWV. Die Resonanz gab ihr Recht: Von Delmenhorst bis aus dem Cloppenburger Raum kamen die Besucher auf den Biohof, um der Bedeutung des Bodens für den Grundwasserschutz auf die Spur zu kommen.

Ernte verarbeitet und genossen

Kinder und Eltern trugen tütenweise ihre Beute vom Acker hin zur Waschschüssel auf dem Hof. Dann ging’s los: Kartoffeln waschen, schälen, stifteln und sofort zu Pommes verarbeiten. Einige schlenderten direkt hinüber zu Bratkartoffeln und Spiegelei. Nach getaner Arbeit tobten Jungen und Mädchen auf einer Strohburg, fühlten sich beim Ponyreiten wie „Bibi & Tina“ oder fanden spielerisch heraus, welche Mengen Schwein, Kuh und Mensch am Tag trinken.

Lehrpfad zeigt Zusammenhänge auf

Der Biohof zählt zu den drei zertifizierten Lernstandorten, an denen der Wasserverband Schulkinder und Besuchergruppen mit dem Grundwasserschutz vertraut macht. Anschaulich wird im Lehrpfad erklärt, dass gesunde Böden das Grundwasser als natürliche Filter schützen. Dass in ihnen auch Nahrungsmittel gedeihen, zeigten die dicken Kartoffeln.