Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Familientag im Hasbruch Drei Touren zur Jagdütte mitten im Wald

Von Reiner Haase | 19.06.2015, 19:11 Uhr

Die Hasbruchfreunde veranstalten am letzten Sonntag im August einen Familientag im Wald. Die Organisatoren suchen noch Helfer.

Bei der Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs sind die Vorbereitungen auf den siebten Familientag im Hasbruch angelaufen. Der Aktionstag im Wald findet, wie aus den Vorjahren gewohnt, am letzten Sonntag im August statt und bietet Naturerlebnisse, Wissens- und Geschicklichkeitsspiele und vielfältige Informationen. „Wir wollen insbesondere junge Familien und Jugendliche ansprechen“, betont Gerold Sprung, der Vorsitzende der Hasbruch-Freunde.

Drei Wanderstrecken zur Jagdhütte

Die Jagdhütte mitten im Wald kann am Sonntag, 30. August zwischen 10 Uhr und 12.30 Uhr von drei Ausgangspunkten am Waldrand aus über farblich unterschiedlich markierte Strecken angelaufen werden. Sie sind jeweils 3,5 Kilometer lang. Die Startpunkte sind der Parkplatz Am Forsthaus in Vielstedt, der Parkplatz Am Steinberg in in Falkenburg und der Parkplatz Sommerfrische beim ehemaligen Waldgasthof auf der Bookholzberger Seite. Dort gibt es Laufzettel. Unterwegs geben Streckenposten Informationen, und an jeweils vier Mitmach-Stationen können Aufgaben gelöst werden, und die Laufzettel werden abgestempelt.

Aktionen, Informationen und Besichtigungen

An der Jagdhütte gibt es Kuchen, Getränke und Bockwurst sowie viele Informationen über die Natur im und rund um den Hasbruch. Das Regionale Umweltzentrum Hollen lädt zum Basteln mit Naturmaterialien ein, der Nabu Ganderkesee stellt Nistkästen aus, das Technische Hilfswerk, die Landesforsten und die Pfadfinder aus der Meute Balou im Stamm Parzival bieten Aktionen und Informationen. „Die Jagdhütte und die neue Remise können besichtigt werden“, kündigt Sprung an. Er dankt der Volksbank Ganderkesee-Hude, die den Familientag wieder sponsert.

Helfer auch gerne von außerhalb

Die Hasbruch-Freunde stecken mit Förster Lucas Kubel mitten in den Vorbereitungen. „Für den Familientag brauchen wir 50 Helfer. Nichtmitglieder sind uns willkommen“, betont der Vereinsvorsitzende Gerold Sprung. Ansprechpartnerin ist Anke Fink-Heinemann, Telefon (04408) 1096 oder (0173) 2436075.