Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fasching 2016 in Ganderkesee Ein Meer aus Ballons und Blumen zum Faschingsbeginn in Ganderkesee

Von Antje Cznottka, Antje Cznottka | 06.02.2016, 14:45 Uhr

Einen tollen Start in den Tag hatten die Nachbarn der Faschingsprinzessin dem Prinzenpaar und dem gesamten Gefolge bereitet. Prinzessin Saskia I. und Prinz André II. schritten durch ein Meer aus Ballons und Blumen.

Bereits um kurz nach vier war Faschingsprinzessin Saskia I. (Hüneke) am Tag des Umzugs um den Ring in Ganderkesee auf den Beinen und bereitete sich auf das Treffen mit ihrem Prinzen André II. vor. „Wir haben mein Kleid für alle Fälle noch mal gewaschen und es musste trocken gefönt werden“, erzählt die Prinzessin am Samstagmorgen lachend.

Wundermittel, um am Faschingsmorgen besser aus dem Bett zu kommen, gibt es laut Ehrendame Inga Einemann sowieso nicht, außer „Früh ins Bett kommen“.

8000 Ballons und Papierblumen sorgen für majestätischen Start in Ganderkesee

Allerdings hatte sich das Aufstehen für die Faschingshoheiten und ihr Gefolge durchaus gelohnt. 48 Nachbarn hatten am Samstagmorgen seit 4.30 Uhr den Privatweg hinter Prinzessin Saskias Haus und die Straße Neu-Holzkamp mit insgesamt 5000 Luftballons und 3000 Papierrosen in Magenta, Türkis und Weiß geschmückt. Abgeholt wurden die Hoheiten von den Garden, Musikzügen und Exhoheiten.

Pizza und Hühnersuppe macht Narren satt

Auch der Pizzabäcker, der die 150 Gäste des Kinderprinzenpaares bewirtete, musste sehr früh aufstehen. Dank Pizza und Hühnersuppe für die erwachsenen Hoheiten musste dann aber auch niemand hungrig zum Umzug aufbrechen.