Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fasching 2016 in Ganderkesee Kostümbörse öffnet schon am 4. Januar ihre Pforten

Von Thomas Deeken | 22.12.2015, 08:11 Uhr

Die Kostümbörse zum Ganderkeseer Fasching öffnet diesmal sehr früh ihre Türen. Weil die heiße Faschingszeit bereits am 22. Januar 2016 mit dem ersten Büttenabend beginnt, werden schon ab Montag, 4. Januar, bis einschließlich Samstag, 16. Januar, Kostüme, Perücken und Accessoires angenommen. Der Verkauf startet anschließend am Montag, 18. Januar.

Die Börse ist diesmal allerdings nicht an der Rathausstraße 6, sondern an der Rathausstraße 19 im Ganderkeseer Ortskern zu finden. Das Team mit Elfriede Meyer, Brigitte Ewald und Christa Rediske, das Anfang dieses Jahres mehr als 500 Kostüme angenommen und wiederverkauft hat, öffnet die Börse in den ersten beiden Januar-Wochen lediglich für die Annahme. „Dabei geht es aber nur um saubere, gewaschene und gut erhaltene Kleidung“, sagt Elfriede Meyer. „Was nicht in Ordnung ist, nehmen wir gar nicht an.“ Das Team prüft, verhandelt mit den bisherigen Besitzern über Preise, für die die Kostüme angeboten werden könnten, und nimmt die Faschingsteile in Kommission. Wer etwas abgeben möchte, sollte sich folgende Termine merken: Montag, 4. und 11. Januar, sowie Freitag, 8. und 15. Januar, jeweils von 16 bis 19 Uhr, und Mittwoch, 6. und 13. Januar, sowie Samstag, 9. und 16. Januar, jeweils von 11 bis 13 Uhr.

Nach dem allerletzten Annahmetag am 16. Januar beginnt am Montag, 18. Januar, der Verkauf. „Dann nehmen wir auch keine Kostüme mehr an“, heißt es seitens des Trios. Denn sonst gebe es das reinste Chaos. Wer etwas günstig kaufen möchte, sollte sich diese Termine notieren: Montag, 18. und 25. Januar sowie 1. Februar, und Freitag, 22. und 29. Januar, jeweils von 16 bis 19 Uhr. Außerdem sind die Pforten für den Verkauf Mittwoch, 20. und 27. Januar sowie 3. Februar, und Samstag, 23. und 30. Januar, jeweils von 11 bis 13 Uhr geöffnet. Für die Auszahlung oder die Rückgabe von Kostümen hat sich das Team den Freitag, 19. Februar, ausgesucht – und zwar nur zwischen 18 und 19 Uhr.