Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fasching 2017 Schlipse fallen zur Weiberfastnacht in Ganderkesee

23.02.2017, 15:54 Uhr

So schnell ging es an Weiberfastnacht noch nie: Noch vor der offiziellen Begrüßung durch den Ersten Gemeinderat Rainer Lange war am Donnerstagnachmittag im Rathaus bereits der erste Schlips gefallen.

Ihrer Aufgabe, die „Kulturstricke“ der Verwaltungsmitarbeiter abzuschneiden, kamen Prinzessin Anke III. und ihre Ehrendamen mit Übereifer nach. Traditionell hoffte Lange auf Verschonung – wie immer vergeblich.

Schlipsreste werden als Trophäen eingesackt

So fand die von den Verwaltungsmitarbeitern mutig zur Schau gestellte Krawattenmode der letzten 30 Jahre rasch ein Ende in den Sammelbeuteln der Prinzessin und ihrer Ehrendamen. Denn, so ist es an Weiberfasching Sitte, die Schlipsreste werden als Trophäen eingesackt. Verschont wurden gestern auch nicht die Mitarbeiter in der Ganderkeseer dk-Redaktion. Dort verloren die Redakteure Thomas Deeken und Thorsten Konkel ebenso ihre Krawatten wie dk-Verkaufsleiter Thorsten Schulze. An Weiberfastnacht bot sich Christian I. wie im Rathaus ausnahmsweise nur die Rolle des Zuschauers. Anschließend stärkten sich die Majestäten und ihr Tross bei einem Gläschen Sekt oder Eierlikör mit Berliner und Knabbersachen.

Markt wird vor Festzelt aufgebaut

Unterdessen läuft vor dem großen Partyzelt von Faschingswirt Ulf Thiemann an der Raiffeisenstraße der Marktaufbau – zum Teil allerdings mit Handbremse. Denn am Donnerstag sollte eigentlich der Autoscooter aufgebaut werden. Wegen der angekündigten starken Windböen wurden die Arbeiten allerdings auf Freitag, 24. Februar, verschoben.

Schieß- und Eiswagen neu

Neben Autoscooter gibt es den Musik-Express und ein Kinderkarussell. Neu dabei sind ein Schieß- und ein Eiswagen, informiert Marktmeister Holger Lüdeke. Darüber hinaus sind verschiedene Buden aufgebaut – vom Pfeilwerfen über Wurst- und Fischverkauf bis hin zum Bierwagen.

Rosenmontag Familientag mit Ermäßigungen

Geöffnet ist der Markt am morgigen Samstag von 14 bis offiziell Mitternacht, am Sonntag von 13 bis 19 Uhr sowie am Rosenmontag von 15 bis 24 Uhr. Am Montag ist auch Familientag, dann locken die Schausteller in der Zeit von 15 bis 19 Uhr mit Ermäßigungen. Die Partys starten am Samstag um 16 Uhr und zwei Tage später um 20 Uhr. Wer dabei so ausgelassen feiert, dass er das eine oder andere Kleidungsstück vergisst, kann übrigens bis Montag zur Garderobe kommen, um Mantel, Hose oder Schuh abzuholen.

Verlorene Wertsachen gehen an die Gemeinde

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich per Mail an fundsachen@fasching-ganderkesee.de an die Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) zu wenden. Wertsachen werden laut GGV-Sprecher Timo Vetter zur Gemeindeverwaltung gebracht, wo sie ab Anfang/Mitte nächster Woche abgeholt werden können. Verloren gegangene Bankkarten gehen aus Sicherheitsgründen zurück zum Geldinstitut. Und was während des großen Faschingsumzugs abhanden kommt, wird direkt ins Ganderkeseer Fundbüro gebracht.