Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fasching in Ganderkesee Auf dem Festplatz wächst das Narrenzelt

Von Thorsten Konkel | 15.02.2019, 11:09 Uhr

Auf dem Festplatz an der Raiffeisenstraße haben gestern die Arbeiten zum Aufbau des einige Tausend Quadratmeter großen Faschings-Narrenzelts begonnen. Das führt in nächster Zeit zu Verkehrsbehinderungen.

Auch die Parkmöglichkeiten im Ort schwinden. Zunächst ist der nordöstliche Teil des Festplatzes, die Ecke zur Tankstelle hin, gesperrt.

Ab Freitag, 22. Februar, 20 Uhr, kann dann auf dem gesamten Platz nicht mehr geparkt werden.

Die Raiffeisenstraße wird vom 25. Februar bis 6. März – jeweils von 9 bis 19 Uhr – auf einem Teilstück voll gesperrt. Inkoop und Aldi bleiben aber sowohl vom Habbrügger Weg aus als auch von der Grüppenbührener Straße erreichbar. Gleiches gilt für die Arztpraxen, die Apotheke und die OLB.

Die Tankstelle kann tagsüber aber nur von der Grüppenbührener Straße aus angefahren werden, ebenso wie der Kindergarten und die Gemeindebücherei.

Direkt um das Faschingswochenende herum, von Freitag, 1. März, 9 Uhr, bis Dienstag, 5. März, 19 Uhr, ist die Straße durchgehend gesperrt.