Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fasching um den Ring 2016 Ganderkeseer Büttenabend-Gäste feiern ausdauernd

Von Thorsten Konkel | 24.01.2016, 17:37 Uhr

Die „Bookhorn Allstars“ und „Querbeat“ stimmen die Gäste der ersten beiden Büttenabende auf die langen Partynächte ein. Gefeiert wird bis in den frühen Morgen.

Spät kamen sie in Gang, dafür feierten die Gäste der ersten beiden Büttenabende des Faschings in der Festhalle am Steinacker anschließend umso ausdauernder: Wie schon das Premierenpublikum am Freitagabend, so brauchten auch die Gäste am Samstagabend erst die musikalische „Starthilfe“ der Bands „Bookhorn Allstars“ und „Querbeat“.

„Bombastische Stimmung“

Erst nach der Pause wurde feiertechnisch richtig durchgestartet. „Ich bin völlig begeistert von der bombastischen Stimmung. Die Leute hat es nicht mehr auf den Stühlen gehalten. Im ausverkauften Saal wurde gefeiert bis in den frühen Morgen“, berichtete Henning Adler, Vizepräsident des Faschingsausrichters Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV).

Auch die Premiere der Weiß-Blauen Funken habe den Abend sichtlich bereichert.

Eisregen verstimmt Narren

Lediglich der Eisregen in der Nacht auf Samstag habe die Freude ein wenig getrübt. „Viele Gäste sind auf dem Heimweg ausgerutscht, doch es gab keine ernsthaften Blessuren. Die DRK-Helfer mussten nicht eingreifen“, sagte Adler.

Delmenhorsts Oberbürgermeister Axel Jahnz und Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas verfolgten das bunte Programm am Samstagabend.

2017 Axel Jahnz als Gastredner?

Die verbalen Spitzen gegen die Delmestadt des „Schreiberlings“ (Büttenredner Hergen Schelling) wollte Jahnz nicht unkommentiert lassen. Er wünschte sich, 2017 in der Bütt eine Gastrede halten zu dürfen.

Hier finden Sie die Bilder vom 2. Büttenabend in Ganderkesee (Teil 1) >>

Hier finden Sie weitere Bilder vom 2. Büttenabend in Ganderkesee (Teil 2) >>