Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Faschingsauftakt im Haus Adelheide verdichtet sich Ganderkeseer Fasching will an Abernettistraße in 66. Session starten

Von Thosten Konkel | 03.06.2016, 09:17 Uhr

konk Ganderkesee/ Delmenhorst. „Die Stellprobe verlief gut, ich gehe davon aus, dass die Veranstaltung hier genauso laufen wird“, kommentierte Haus-Adelheide-Wirt Dieter Winkler am Donnerstag den Vorstoß der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV), den Faschingsauftakt zur 66. Session am 11.11. erstmals nicht in Immer, sondern an der Abernettistraße in Delmenhorst-Adelheide zu feiern .

Winkler ist zuversichtlich: Für den 16. Juni habe die GGV bei ihm schon einen Raum für eine Pressekonferenz reserviert.

GGV gibt sich noch bedeckt

Eine feste Zusage mochte GGV-Pressesprecher Ralf Hüttemeyer noch nicht geben. „Das wird sich übernächste Woche endgültig entscheiden“, beschrieb er den Entscheidungsprozess, der durch den bevorstehenden Pächterwechsel im bisherigen GGV-Traditionslokal , dem Gasthof Witte in immer, angestoßen worden war.

Aus dem Dorfgasthof soll ein asiatisches Restaurant werden. Der bisherige Pächter übergibt das Lokal im September.

„Wir dürfen kein Risiko eingehen“ , hatte GGV-Präsidiumsmitglied Henning Adler erklärt. Denn möglicherweise reiche die Vorbereitungszeit nun nicht mehr aus.