Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feier im Grünen Hof AWO Schönemoor feiert 50-jähriges Bestehen

Von Johannes Giewald, Johannes Giewald | 18.09.2016, 20:25 Uhr

Mit einer kleinen Feier in der Gaststätte Grüner Hof hat die Arbeitwohlfahrt Schönemoor am Sonntag ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert. Mitglieder befreundeter Verbände der AWO gratulierten dem Ortsverband bei Gastreden.

So auch Harald Groth, Vorsitzender vom Delmenhorster AWO ebenso wie Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken. „Die AWO ist wichtig, weil sie eine Anlaufstelle und Treffpunkt zum gegenseitigen Austauschen ist“, sagte Gerken. Die Vorsitzende Ursula Ruhm nahm die Glückwünsche und viele Präsente dankend entgegen. Die 75-Jährige ist seit 1978 Mitglied bei der AWO und leitet den Verband seit 2000 als Vorsitzende.

Einmal wöchentlich traf sich der Verband nach seiner Gründungszeit am 1. Mai 1966 im Konfirmandensaal bei Pastor Kunstreich, erinnert Ruhm an die ersten Jahre. „Heute treffen wir uns jeden Dienstag zum Klönen und Singen in der Pastorei“, sagt die Vorsitzende. Anfang des Jahres musste der Ortsverein dorthin umziehen, weil im Horster Treff, den ursprünglichen Zentrum für das Vereinsleben, inzwischen Flüchtlinge untergebracht sind.

Zusammenarbeit wichtig

Viele der Mitglieder seien weit über 70 Jahre alt. „Es ist schwierig, heute neue Mitglieder zu gewinnen“, sagt Ruhm.Mit den 30 Mitgliedern unternimmt der Ortsverband neben den üblichen Treffs regelmäßig Ausflüge zum Frühstücken oder zum Eis essen. „Wir pflegen auch die Freundschaft zu den Ortsvereinen. Die kommen uns besuchen und wir fahren dahin“, erzählt Ruhm. Insbesondere bei der Seniorenarbeit, sagt auch Alice Gerken, sei die Zusammenarbeit heutzutage enorm wichtig.