Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ferienpass-Aktion in Ganderkesee 94 Rezepte gegen Langeweile in den Sommerferien

Von Thomas Deeken | 01.07.2015, 16:03 Uhr

Kinder und Jugendliche haben ab Donnerstag, 2. Juli 2015, eine Woche lang Zeit, sich für Ferienpass-Angebote der Gemeinde Ganderkesee zu entscheiden. Am Donnerstag, 9. Juli, startet um Punkt 18 Uhr die Anmeldephase.

Die Gemeinde Ganderkesee hat auch in diesem Jahr wieder ein großes Gesamtrezept für Kinder und Jugendliche gegen Langeweile in den Sommerferien. Sie bietet insgesamt 94 Ferienpass-Aktionen vom Videoclip-Dancing über Nähen von Jeans-Taschen, Laser-Tag in Wildeshausen, Kanutour auf der Hunte und Besuch des Weserstadions bis hin zum Shoppen in Hamburg an.

Start mit Bowlen im Jute-Center

Alle Infos über das Veranstaltungsangebot, das am Donnerstag, 23. Juli 2015, mit Bowlen im Delmenhorster Jute-Center startet, gibt es in einer Broschüre, die ab Donnerstag, 2. Juli, in den Jugendzentren Trend, Kaffeepott und Horst, im Ganderkeseer Bürgerbüro und der Außenstelle in Bookholzberg sowie an den drei Standorten der Gemeindebücherei erhältlich ist. Darüber hinaus sind alle Veranstaltungen auch im Internet zu finden .

Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren haben eine Woche lang Zeit, sich einen Überblick zu verschaffen, bevor es am Donnerstag, 9. Juli, ernst wird. „Dann sind ab 18 Uhr Anmeldungen per Internet möglich“, sagt Organisatorin Kerstin Röhl. Außerdem ist eineinhalb Stunden lang eine telefonische Anmeldung unter (04222) 44888 möglich.

Mischung aus zwölf Themenbereichen

Es sei wieder gelungen, eine gute Mischung aus zwölf Themenbereichen anzubieten, so die Organisatorin, die unter anderem auf 23 Sportangebote verweist. Dabei geht es unter anderem um Schnupperkurse auf der Anlage des Tennisvereins am Schlutterweg und die Frage: Ist Tennis überhaupt was für mich?

Neu dabei: „Bouldern“ in Bremen

Neu dabei sind ein Kletter-Vormittag in Bremen unter dem Stichwort „Bouldern“ sowie die vier Schnuppertage, an denen die Kinder und Jugendlichen Instrumente vom Keyboard bis zum Cajon kennenlernen können. Außerdem im Angebot: jede Menge Tagesfahrten – zum Wasserski-Fahren in Nethen, zum Klimahaus in Bremerhaven, zum Schloss Dankern, zum Heidepark in Soltau und zu den Tier- und Freizeitparks in Thüle und Jaderberg.

Tipp: Auf Warteliste setzen lassen

Sollten Veranstaltungen ruckzuck ausgebucht sein, lohnt es sich nach Angaben der Ferienpass-Organisatorin, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen. „Oft springen noch Teilnehmer ab oder wir setzen zum Beispiel für Touren noch weitere Busse ein“, so Kerstin Röhl, die die Listen – wie gewohnt – genau studieren und diejenigen berücksichtigen will, „die bis dahin nur wenig bekommen haben“.