Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ferienpassaktion in Schierbrok Gelungene Werbung für die Jugendfeuerwehr

Von Thorsten Konkel | 30.08.2015, 21:36 Uhr

Abwechslungsreiche Spiele, einen nächtlichen Orientierungsmarsch und am frühen Sonntagmorgen sogar einen echten Feuerwehreinsatz miterlebt haben am Wochenende 20 Kinder bei der Jugendfeuerwehr in Schierbrok-Schönemoor.

Auf dem Programm der Ferienpassaktion für die Kinder im Alter von neun bis 15 Jahren standen am Samstagnachmittag zunächst Kennenlernspiele, dann wurden die Fahrzeuge besichtigt, bevor es beim Hot-Dog-Essen „heiß“ herging.

Feuerwehr macht schon seit zehn Jahren mit

„An der Ferienpassaktion beteiligen wir uns schon seit etwa zehn Jahren, die Kinder haben immer großen Spaß dabei, und wir haben schon so manches Mitglied dadurch gewonnen“, berichtete Jugendfeuerwehrwart Ronen Shraga am Samstagabend.

Ehrenamtliche sind wichtig

Auch Gemeinde-Mitarbeiterin Kerstin Röhl betonte die Bedeutung der guten Zusammenarbeit von Verwaltung, Organisationen und Vereinen beim Ferienpass: „Ohne die vielen Ehrenamtlichen und ihren freiwilligen Einsatz wäre der Ferienpass der Gemeinde Ganderkesee in diesem Umfang schlichtweg nicht möglich“, sagte sie.

Durch die Samstagnacht ging es für die Kinder in Schierbrok mit einem Orientierungsmarsch. Den acht Betreuern und elf Jugendfeuerwehrleuten halfen Mitglieder der aktiven Wehr bei der Abwicklung. Sie hatten mit ihren Fahrzeugen Spiel-Stationen entlang der Strecke besetzt, an denen es Aufgaben zu lösen galt.

Sirenengeheul reißt Kinder aus dem Schlaf

Den Wecker hätten sich die Kinder und ihre Betreuer am gestrigen Sonntagmorgen nicht zu stellen brauchen: Bereits kurz nach sieben Uhr heulte über dem Feuerwehrhaus die Sirene. So konnten die schlaftrunkenen Gäste das Ausrücken der „Großen“ zum Brand nach Bookholzberg beobachten. Dort halfen die Feuerwehrleute den Bookholzberger Brandbekämpfern beim Löschen einer brennenden Holzterrasse. Was ein Feuerwehrmann alles zu tun hat, und welche Fahrzeuge es gibt, stand dann am Sonntagmittag auf dem Programm. Auch die große Drehleiter der Feuerwehrkameraden aus Ganderkesee war dazu nach Schierbrok angerückt.

Schnuppern bei der Jugendfeuerwehr

„Kinder, die sich bei uns oder einer Jugendwehr in ihrem Gemeindeteil engagieren wollen, können bei uns zum ,Schnuppern‘ vorbeikommen“, sagte Shraga.

Ihren Ausbildungsstand wird die Jugendfeuer Schierbrok-Schönemoor beim „Spiel ohne Grenzen“, der Abschlussveranstaltung zur Miniolympiade 2015, unter Beweis stellen. Der Wettbewerb wird am Samstag, 12. September, von der Jugendfeuerwehr Prinzhöfte-Horstedt und Klein Henstedt am Feuerwehrhaus an der Dorfstraße in Horstedt ausgerichtet.