Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feste in Hoyerswege und Bookhorn Lottospieler warten gespannt auf den Kuhdung

Von Dirk Hamm | 31.07.2016, 22:36 Uhr

Sowohl in Hoyerswege als auch in Bookhorn haben sich am Samstag Jung und Alt eine schöne Zeit bei einem Sommerfest gemacht. Auf dem Spiel- und Bolzplatz an der Hoyersweger Straße war der Ortsverein Schlutter-Holzkamp-Hoyerswege der Gastgeber, in den Apfelgarten der Alten Schule Bookhorn an der Grüppenbührener Straße hatte die Dorfgemeinschaft Bookhorn eingeladen.

Aufgrund des zunächst regnerischen Wetters ging das Programm in Hoyerswege mit einer Verspätung von etwa einer Dreiviertelstunde los. Die Dorfbewohner ließen sich von den grauen Wolken aber nicht abschrecken, und so war der Platz bald wie gewohnt gut gefüllt.

Während die Kinder sich auf der Hüpfburg austobten und an den Spielstationen vom Nagelbalken bis zum Dosenwerfen ihre Geschicklichkeit testen konnten, waren die Erwachsenen vor allem beim Klönschnack unter dem Zeltdach und an den Imbissständen anzutreffen.

Ungewöhnliche Platt-Version von „Aschenputtel“

Für Unterhaltung sorgten die Kinder der Speelkoppel Hoyerswege unter anderem mit einer ungewöhnlichen Kurzversion des Aschenputtel-Märchens. Etwas zu gewinnen gab es bei einer Novität, die sich die Veranstalter hatten einfallen lassen, dem Kuhfladen-Lotto.

Bei diesem Gewinnspiel fiel der Kuh Elli die Hauptrolle: Sie wurde von ihrem Besitzer, Landwirt Volker Schmidt, auf ein rechteckiges Wiesenstück geführt, das in 100 Felder unterteilt war. Zahlreiche Zuschauer, die zuvor auf dem Lottoschein ein Feld ankreuzen konnten, warteten nun gebannt darauf, wo Elli ihren Dung fallen ließ. 200 Euro winkten dem oder den Gewinnern.

Musikalische Reise in Vergangenheit mit den Silverlords

Viele leere Plätze waren derweil am Nachmittag im Zelt der Dorfgemeinschaft Bookhorn auszumachen, die erst zum vierten Mal ihr Sommerfest ausrichtete. Der Zuspruch hielt sich zu diesem Zeitpunkt noch in Grenzen. Im Apfelgarten hatten die kleinen Gäste vor allem bei der Fahrt mit dem Kettenkarussell ihren Spaß.

Voller wurde es am Abend, als Livemusik das Zelt erfüllte. Fred Molde war mit seinen Silverlords zu Gast und ließ die Hits der 60er bis 80er Jahre wieder aufleben.