Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feuerwehr in Ganderkesee Feuerwehr-Veteran aus Havekost soll ersetzt werden

Von Reiner Haase, Reiner Haase | 05.12.2017, 10:27 Uhr

31 Jahre lang hat ein geländegängiges Tanklöschfahrzeug in Havekost seinen Dienst getan. Jetzt soll es aufs Altenteil geschoben werden.

Das in Havekost stationierte besonders geländegängige Tanklöschfahrzeug auf Unimog-Basis zählt zu den Veteranen in den Fuhrparks der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Ganderkesee. Es hat 31 Jahre auf dem Buckel und wäre wohl kaum noch einsatzfähig, wenn es von den Feuerwehrleuten nicht hingebungsvoll gepflegt worden wäre.

Gangschaltung klemmt

Jetzt aber berichten die Fahrer, dass das Getriebe kaum noch den Wechsel von einem Gang in den anderen zulässt. Und bei einem Schaden sind Ersatzteile schwer zu bekommen. Deshalb schlägt die Gemeindeverwaltung der Ratspolitik vor, ein Ersatzfahrzeug schon im nächsten Jahr und nicht erst 2020, wie bisher geplant, zu beschaffen.

Zwei Varianten möglich

Die Weichen für die Beschaffung sollen im Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen gestellt werden. Er berät heute, Dienstag, ab 17 Uhr über den Haushaltsplan 2018. Die Verwaltung empfiehlt, für den Kauf eines neuen Unimog-Tanklöschfahrzeugs 360.000 Euro einzuplanen. Möglich ist auch der Erwerb eines kleineren und schlichter ausgestatteten Unimogs für 270.000 Euro. Der tatsächliche Bedarf soll noch ermittelt werden.

Bookholzberg muss warten

Mit 25 Jahren auf dem Buckel sind auch die in Ganderkesee und Bookholzberg stationierten großen Tanklöschfahrzeuge betagt. Für Ganderkesee soll laut Vorschlag der Verwaltung im nächsten Jahr Ersatz im Wert von 300.000 Euro beschafft werden. Die Bookholzberger Feuerwehr soll sich gedulden, bis der geplante Feuerwehr-Neubau fertig ist, voraussichtlich bis 2020. Für das alte Feuerwehrhaus ist das neue Fahrzeug zu groß.