Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feuerwehr setzt auf Ausbildung Neues Löschfahrzeug bringt Änderungen in Havekost

Von Sonia Voigt | 23.01.2015, 18:32 Uhr

Nachdem 2014 die Anschaffung des neuen Löschgruppenfahrzeugs herausragte, setzt die Freiwillige Feuerwehr Havekost-Hengsterholz 2015 vor allem auf Aus- und Weiterbildung. Nach 44 Jahren im aktiven Dienst hat die Wehr bei ihrer Mitgliederversammlung am Mittwochabend im Feuerwehrhaus Havekost Günther Westermann in die Altersabteilung verabschiedet.

„Wir verlieren mit ihm einen guten und belastbaren Feuerwehrmann“, sagte Ortsbrandmeister Klaus Mühlenfeld. Er lobte die ruhige, besonnene Art Westermanns und seinen Einsatz für Feuerwehrbelange als Kreistagsabgeordneter.

In der Rückschau auf das Jahr 2014, in dem sich Mühlenfeld und Stellvertreter Dominic Detering in die Führung der Wehr einarbeiteten, stach vor allem das neu angeschaffte Löschgruppenfahrzeug LF 10 heraus. Das neue Hauptfahrzeug verfügt laut Mühlenfeld im Unterschied zum Vorgänger über einen kompletten Rettungssatz, um Unfallopfer aus Fahrzeugen zu befreien.

Aber nicht nur daraus, sondern auch durch die Großleitstelle ergeben sich für die 50 aktive Mitglieder und 21 Senioren zählende Wehr Veränderungen in Einsatzkonzept und Alarmordnung. „Deshalb liegt 2015 ein Schwerpunkt auf der Aus- und Weiterbildung unserer Mitglieder“, erklärt Mühlenfeld.

Für 50-jährige Mitgliedschaft ehrte die Feuerwehr Havekost-Hengsterholz Otto Paul, Friedel Düßmann, Heinz Lange und Helmut Behrmann. Zudem wurden Fabian Schwarz, Björn Welling und Dennis Viand zum Oberfeuerwehrmann sowie Klaus Mühlenfeld zum Oberbrandmeister ernannt.