Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Fink-Heinemann neue Vorsitzende Falkenburger Hospiz-Förderverein stellt sich neu auf

Von Thorsten Konkel, Thorsten Konkel | 25.05.2016, 14:09 Uhr

Mit Anke Fink-Heinemann an der Spitze sowie Jan-Rainer Brahms als neuem Kassenwart hat sich der Förderverein Laurentius Hospiz auf seiner Hauptversammlung am Montagabend neu aufgestellt.

Fink-Heinemann löste den aus beruflichen Gründen nicht wieder angetretenen bisherigen 1. Vorsitzenden Dr. Stefan Heimann ab. Der Ganderkeseer Mediziner hatte den Verein seit dessen Gründung vor fünfeinhalb Jahren geführt. Heimann bleibt der wichtigen Hospizarbeit weiterhin verbunden, betonte er am Mittwoch gegenüber dem dk. Unter anderen betreut der Mediziner die Gäste des Hospizes mit seinen acht Plätzen.

Der bisherige 2. Vorsitzende Dirk Schulte Strathaus wurde von den Mitgliedern bei der turnusmäßigen Wahl in seinem Amt bestätigt.

Auch Pastor Uwe Mletzko habe aufgrund beruflicher Belastung nicht wieder als Kassenwart kandidiert, erläuterte Fink-Heinemann. Die Kasse prüfen Dr. Barbara Thomé und nun Ilse Schaffarzyk-Nicolai anstelle von bislang Harry Meyfeld.

Für die bisherige Schriftführerin Fink-Heinemann rückte der Pastor im Ruhestand Michael Kalisch als neuer Schriftführer nach.

Verein leistet wichtige Arbeit

Der Förderverein Laurentius Hospiz Falkenburg war gegründet worden, um den Umbau und die Betriebskosten des Hospizes in Falkenburg langfristig zu sichern. „Nun müssen die laufenden Betriebskosten und weitere Anschaffungen finanziell abgesichert werden“, sagte Fink-Heinemann. Das gelingt neben den Mitgliedsbeiträgen vor allem durch Veranstaltungen und das Einwerben von Spenden.

Konzert wird veranstaltet

Auch 2016 soll es wieder eine Konzertveranstaltung geben, blickte die neue 1. Vorsitzende voraus. Fest steht bereits der Termin für das Sommerfest: Am 9. Juli soll es nach Möglichkeit im Dorfpark Falkenburg stattfinden.

Stolz ist Fink-Heinemann über die gute Mitgliederentwicklung: „Wir sind vor fünfeinhalb Jahren mit 21 Personen angefangen, aktuell sind es 97 Mitglieder“, sagte sie.